Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die Folgen des Schwyzerdütsch

Hadmut
19.8.2019 22:58

Ja, deren Dialekte sind schon schwer zu verstehen:

20min.ch schreibt:

Die Kindergärtnerin F. R.* (24) aus der Region Zürich kennt solche Schwierigkeiten: «Von insgesamt 21 Kindern meiner neuen Klasse sind 2 in der Lage, mir ‹guten Morgen› zu sagen. Der Rest kann überhaupt kein Deutsch.» Die Vorbereitung des Unterrichts sei viel aufwändiger, so müsse alles anhand von Bildern oder Piktogrammen erklärt werden.

Ja, so in den Schweizer Bergdörfern, droben beim Alm-Öhi und dem Ziegen-Peter, das hat schon wenig mit Deutsch zu tun.

Ich habe ja schon oft geschrieben, dass sich unsere Kommunikation entschriftet und auf Emojis, Piktogramme, Neo-Hieroglyphen und Youtube-Videos umstellt.

Aber dass das so an den Schweizern liegt, hätt ich nicht gedacht. Muss für Heidi schon schwer gewesen sei, so aus Frankfurt daher…

«Zuerst klingt es vielleicht nach hohen Ausgaben, doch der Bildungsnachteil wegen fehlender Sprachkenntnisse beim Schuleintritt kann das Leben lang nicht mehr aufgeholt werden», sagt Munz. Eine Berufsausbildung zu absolvieren sei unter diesen Umständen viel schwieriger.», sagt Munz.

Mein Gott, die armen Schweizer…