Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Seenotrettungsmeldung war vom letzten Jahr

Hadmut
5.8.2019 1:40

Viele Leser haben mir geschrieben,

dass ich wieder mal auf eine alte Zeitungsmeldung reingefallen bin, als ich vorhin schrieb, dass die Italiener Schiffbrüchige nach Libyen gebracht hatten.

Stimmt, das hatte ich nicht bemerkt. (Warum schreiben die Zeitungen eigentlich so oft das Datum irgendwo ganz winzig und versteckt hin, dass man es auf viele Webseiten nicht sieht? Müsste sowas nicht an den Anfang des Textes, da, wo sie so gern den Ort hinschreiben?)

Aber: Na, und?

Wird eine Zeitungsmeldung automatisch bedeutungslos, wenn sie ein Jahr alt ist? Oder kann sie würziger werden, wenn man sieht, was daraus geworden ist und was stimmte und was nicht?

Mal anders gefragt: Was ist eigentlich bedeutungsschwerer? Wenn sie sie heute, also nach Rackete nach Libyen gebracht haben, oder vorher?

Ich halte die Variante, sie schon letztes Jahr nach Libyen gebracht zu haben, eigentlich für die viel wichtigere. Denn sie wirft ein Licht auf die Frage, ob der Hafen in Libyen wirklich so unsicher ist wie behauptet. Was wurde aus den Leuten?

Da gab es gerade einen Artikel über einen kriminellen Marokkaner, der das mit den Abschiebungen ganz locker und entspannt sieht, weil es für ihn leicht sei, immer wieder nach Deutschland zurückzukommen. Gut, nun ist Marokko nicht Libyen, aber es wäre überaus interessant gewesen, was das nun konkret bedeutet, in Libyen statt in Italien abgesetzt zu werden. Und wenn es doch schon tatsächlich passiert ist, wäre das relevant.