Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Tod durch Testosteron

Hadmut
29.7.2019 20:47

Auch eine Art zu sterben.

In Australien haben sie herausgefunden, dass sie ein Problem haben. Mit der Spezies black-tailed dusky antechinus, einem kleinen Beuteltier, dass sie erst kürzlich überhaupt entdeckt haben.

Die Männchen stehen in einem so starken Samenwettbewerb und betreiben ihre Parungs-Saison so intensiv, verausgaben sich dabei so sehr und sind so voller Testosteron und Stresshormone, dass sie nur eine Paarungssaison aushalten und dann davon sterben. Behauptet der Sydney Morning Herald.

“Males use all their energy in one frenzied breeding season,” Queensland University of Technology mammalogist Andrew Baker said.

“This gives them an advantage in sperm competition because the best males with the biggest, strongest sperm sire the most offspring.

“But one breeding period is all they are destined to have because the sperm competition also carries physiological baggage – a deadly cocktail of testosterone and stress hormone that ultimately ensures the organ failure and death of every male.”

So gesehen vielleicht nicht die schlechteste Art zu leben. Zumindest müssen sie sich nicht mit dem Kindsunterhalt herumschlagen.