Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Titel – Thesen – Exkremente

Hadmut
29.7.2019 0:30

Noch so eine 1×0°-Kehrtwende

Wie oft habe ich das in diesem Blog schon geschrieben? Es gibt keinen Rechtsruck, es gibt nur eine Linksflucht.

Das Erste betreibt doch so eine linksideologische Müllerzeugungsanlage namens „Titel Thesen Temperamente” mit dem schwer links neben der Spur laufenden Max Mohr. Seit Jahren predigen der da die linke Ideologie rauf und runter und hetzt auf alles, was nicht in sein öffentlich-rechtlich zwangshonoriertes Einheitsweltbild passt.

Heute nun bringen die, als wär’s ganz normal, so eine Kehrtwende, nicht ganz 180°, aber schon irgendwo oberhalb von 100°.

Nunmehr brachten die einen Standpunkt einer Soziologin, die – übrigens im Widerspruch zur ARD-Doktrin – erkannt haben will, dass es nicht die Ausländer und die Migration wären, die die Leute nach rechts driften lassen, sondern die Effekte der Globalisierung und der Auflösung der bisherigen Gesellschaft. Es wird gerade alles zerstrümmert, zerstört und abgeschafft, was die Gesellschaft ausmachte und der Mensch auf seinen wirtschaftlichen Wert reduziert.

Und das, jammert Mohr über das Werk eigener Dummheit, treibe die Leute in die Hände der AfD.

Was ja nichts anderes heißt, als dass er seit Jahren dachte, mit aller Macht die AfD zu bekämpfen und ihm eine nun gesagt hat, dass er damit die Leute der AfD zugetrieben hat.

Sag ich doch: Es gibt keine Rechtsruck, die Leute sind keine Nazis und Rassisten. Sie sind auf der Flucht vor linkem Schwachsinn und krimineller Ideologie.

Anscheinend geht ihnen so ganz langsam das Licht auf, dass sie das, was sie in ideologischer Verbohrtheit und Verblendung bekämpfen wollen, selbst erschaffen.

Aber besseres Personal als den Mohr haben sie in der ARD dann halt auch nicht.