Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Noch ne Wende: Vergewaltigung jetzt nichts Schlechtes mehr?

Hadmut
10.7.2019 20:44

Wie in 1984: Eurasien war nie im Krieg mit Ozeanien. Vergewaltigung ist ja eigentlich gar nicht schlecht.[Update: Gefunden]

Erinnert Ihr Euch noch an das feministische Vergewaltigungsgezeter der letzten 20 Jahre? Männer und Gewalt, die Frau als das als unterdrückt konstruierte Geschlecht und so weiter und so fort?

Ich hatte ja schon geschrieben, dass der Feminismus erledigt ist und vom Migrantismus ersetzt und verdrängt wird.

Nun scheint es da – Kontext nicht ganz klar, es geht wohl um diese Vergewaltigung einer 18-Jährigen durch 12- und 14-Jährige – einen Filmausschnitt aus einer WDR-Sendung zu geben, Quelle unklar, in dem da einer so sagt, naja, ihr Leben wäre jetzt sicherlich ein anderes, aber nicht schlechter.

Jemand hat es dann auf youtube gepumpt:

Aber eine Quellenangabe habe ich nicht gesehen.

Das stinkt natürlich danach, als ob die öffentlich-rechtlichen Propagandisten gerade leise die Windrichtung wechseln und angesichts der wohl nicht mehr aufzuhaltenden Zahl von Vergewaltigungen jetzt nicht mehr das feministische Großopferhorn blasen, sondern das „ist doch gar nicht so schlimm, ist charakterbildend” singen.

Die Frage ist: Woher stammt der Fetzen und wer war das? Was wurde da sonst so gesagt?

Weiß jemand, welche Sendung das war und ob es die noch in einer Mediathek gibt? (Ich habe gerade nicht die Zeit, mich durchdie WDR-Mediathek zu wühlen, aber vielleicht kennt ja jemand deren Programm und findet das schneller.)

Ich bin mal gespannt, wann sie das auch zu Raub sagen.

Update: Ich hätte den Riesen-Haufen Mails in der Mailbox vorher besser durchlesen sollen, einer hatte mir schon was dazu geschrieben. Hier bei Politikversagen steht, es sei der Kriminalpsychologe Christian Lüdke und die ganze Sendung gäb’s hier, ab 4:30.