Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die Machtübernahme der Bolschewisten

Hadmut
10.7.2019 21:27

Interessanter Text.

Angeblich beschreibt ein russischer investigativer Journalist, Michail Wojtenko, was in Europa und den USA gerade so vor sich geht: Bolschewisten.

Möge sich jeder selbst überlegen, was er von dem Text hält.

Die Bolschewisten hätten das Ruder übernommen und würden im Eiltempo die westliche Welt auf Kommunismus bügeln.

Gleich zum Wichtigsten: die von allerlei Naturschützer und Planetenretter lang ersehnte Show fängt nun an.

Ab dem nächsten Jahr führt Frankreich ökologische Steuer für Linienflüge ein. Vorerst gilt diese Steuer nur innerhalb des Landes und ist auch nicht allzu hoch, ca. 20 Euro. Aber diejenigen, die auch frühere Kampagnen „der Umwelt zuliebe“ (zum Beispiel Raucher-Hetze usw.) über sich bereits ergehen lassen mussten, können unschwer ahnen, wie bestialisch sich diese Sache im weiteren Verlauf entwickeln kann.

Innerhalb von 2 bis 3 Jahren werden dann Flugtickets spürbar teurer, so dass man gezwungen wird, tiefe Einschnitte in Urlaubsplanungen zu bringen. Und in 10 Jahren werden diejenigen, die sich den Luxus eines Linienfluges leisten können, genauso angesehen, wie heutige Privatjet-Besitzer.

Sowas hatte ich ja schon mal erwähnt, die Mauer wird wieder aufgebaut. Aber nicht physisch, das würde man ja merken und könnte das (Trump) als Migrantssperre verstehen. Es wird eine Art virtuelle Mauer aufgebaut, das Volk zügig, aber nicht abrupt, sondern kontinuierlich daran gewöhnt, das Land nicht mehr zu verlassen.

Man soll sich nämlich klar vorstellen, mit wem und womit man zu tun hat. Und zu tun haben wir mit dem linken Abschaum, mit Unmenschen, sowie mit deren kommunistischen Ideologie und Praxis.
Und wie es sonst bei den Gangstern üblich ist, werden sie Druck machen, Rechte verletzen und Bevölkerung ausplündern, solange es überhaupt geht. Bis zum letzten Tropfen Blut also.

Jeder Tag bring immer düsterere Nachrichten mit sich. Es wird laufend etwas verboten oder „optimiert“. Die Hysterie der globalen Erwärmung wird immer lauter, genauso wie die Forderungen, sie umgehend zu bekämpfen. Warum? Der UN-Septembergipfel steht ja vor der Tür, wo zweifellos ein global koordinierter (sprich: von der UN gelenkter) Handlungsplan gefordert wird.

Das ist ja das, was ich schon beschrieben habe: Ein regelrechtes Dauerfeuer aus linken Propaganda-Eruptionen, ständig kommt irgendwas Neues. Ich bin nicht dazu gekommen, meine Urlaubsbilder aus Neuseeland (November) zu bearbeiten, weil ich hier ständig am Bloggen bin, weil soviel passiert. Dass hier irgendetwas abläuft, weil wir da unter Dauerfeuer stehen, habe ich schon mehrmals angesprochen.

In den USA und der EU findet zur Zeit eine freche Machtübernahme statt. Wären unter den Putschisten nur Linke oder Sozialisten, wäre das halb so schlimm. An die Macht kommen aber echte Bolschewiken, und zwar radikale Bolschewiken. Ihre Faustregel: sittlich ist alles, was ihren Machtzwecken dient. Und umgekehrt: alles, was sie bei der Machtübernahme stört, muss eliminiert werden. Keine Gesetze, keine Prinzipien, keine Moral, kein Gewissen haben sie. Alles außer der Machtgier ist für sie zweitrangig. Die Wetten sind ja bereits gemacht.

Was in den USA vor sich geht, lässt den Mut vollkommen sinken. Es hat seit den Tagen des unvergesslichen Lenins und der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution keine so offensichtliche Verachtung der Gesetze und kein so ausgeprägtes Fehlen der elementaren Moral gegeben, wie heute in den USA.

Die Demokratische Partei und der ganze sie umrahmende Abschaum, d.h. die Mehrheit der Intellektuellen und Künstler, Lumpenproletarier aller Rassen und natürlich Islamisten, führen einen echten Vernichtungskrieg. Sie werden weder Trump noch seine Versuche, die Freiheit und wirkliche Demokratie zu retten, je hinnehmen. Das Einzige, was sie stoppen kann, ist eine reale Gegenwucht, ein entschiedener Widerstand. Sie sind total dialogunfähig, und sie gehen keine Kompromisse ein.
Das sind die leninschen Bolschewiken aus dem Jahr 1917. Das Einzige, was sie wollen, ist Macht.

Darum zerstören sie den US-amerikanischen Staat völlig offen und ohne Angst. Die staatliche Struktur, das Gerüst der Gesellschaft, ignoriert und sabotiert die Anweisungen des White Houses unverschämt.

Zumindest würde es den Zustand ziemlich treffend beschreiben.

Die Frage ist: Was ist davon zu halten?