Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Polizei in Gruppenstärke

Hadmut
3.7.2019 23:46

Boah.

Vor (inzwischen schon wieder) zwei Wochen war ich noch in New York und hatte, wie im Blog beschrieben, mich dabei zufällig an einem Informations- und Aufklärungsstand über häusliche Gewalt mit zwei Frauen von irgendeiner Organisation und einem Polizisten dort unterhalten.

Dabei hatte ich die Unterschiede zwischen USA und Deutschland angesprochen und dabei auch angesprochen, dass in den USA Polizisten meist alleine unterwegs sind und alleine im Streifenwagen sitzen, während es in Deutschland zunehmend Gegenden gibt, in die sich Polizisten nur noch in Gruppenstärke trauen können.

Der Polizist guckte mich da ziemlich erstaunt an, der fand das gruselig, und fragte mich dann, warum ich nicht in die USA umziehe. (Dafür haben die da viel mehr Schießereien, gibt jede Menge Polizeischießerei-Videos auf Youtube, aber in der Regel, eigentlich in allen diesen Videos, die ich da gesehen habe, haben die es da mit einzelnen Tätern zu tun.)

Gerade läuft im ZDF die Talkshow von Lanz und da erzählt ein Berliner Staatsanwalt davon, wie hier das Rechtssystem zusammenbricht und sich die Polizei in manche Gegenden nur noch in Gruppen wagen, einzelne Streifenwagen dort nicht mehr hinschicken kann.

Manchmal macht Lanz (genauer gesagt, meist seine Gäste) richtig gute Sendungen. Die Sendung von heute ist sehr sehenswert.

Der Staat bricht nicht zusammen, er ist eigentlich schon zusammengebrochen.

Und die Ursache sind Migration und linke Politik.