Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Noch ein Hinweis auf eine von außen gesteuerte Rezo-Kampagne

Hadmut
26.5.2019 9:36

Ein weiterer Leser machte mich auf ein weiteres Detail aufmerksam.

Die Wikpedia-Seite zu Rezo.

Genauer gesagt, die Versionshistorie. Die Seite wurde zwar früher schon intensiv geändert und „gepflegt”, aber seit dem CDU-Video geht es da richtig ab, wird die Seite hochintensiv geändert und geknetet.

Vorher, etwa im Januar, stand von Tube One/Ströer nichts drin. Auch im März noch nicht. Und im April nicht. Und am 19. Mai nicht.

Am 23. Mai fügte jemand mit dem Namen Fidgetspinnerrambling folgenden Text ein:

Auf seinen beiden YouTube-Kanälen veröffentlicht er Musik- und Comedyvideos. Rezo gehört zum Influencer-Netzwerk ”Tube One” von Ströer Digital der Ströer Media.[https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/video-die-zerstoerung-der-cdu ”Youtube-Video: CDU wirft „Rezo“ vor, Pseudofakten zu verbreiten”], [[Deutschlandfunk Nova]], 22. Mai 2019[https://www.stroeer.de/fileadmin/de/Konvergenz_und_Konzepte/tubeone/Stroeer_TubeOne.pdf ”Social Influencer Advertising: Ströer Digital und TUBE ONE]

Am 24. Mai änderte das jemand unter dem Namen NiTenIchiRyu morgens um 6:43 in

Rezo gehört zum Influencer-Netzwerk ”Tube One”, das von Ströer Media vermarktet wird.

Es heißt zwar im Kommentar, dass man die „Vermarktung” herausstellen wolle, tatsächlich aber wird es damit so dargestellt, als wären Tube One und Ströer Media zwei verschiedene Organisationen/Unternehmen, die nur eine Geschäftsbeziehung hätten. Sind sie aber nicht.

Überhaupt sind in kürzester Zeit unglaublich viele Änderungen vorgenommen worden. Es ist also im Hintergrund eine ganze Kompanie von Friseuren damit beschäftigt, die Webseite ständig nachzufrisieren.