Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Neofaschistische Euwjetunion: Prügel mit dem Baseballschläger

Hadmut
19.5.2019 19:06

Nazis? Skinheads? Nee. Linke.

Einer twitterte mir heute

(Bild anklicken für die volle Pracht.)

Die Linken drohen jetzt mit dem Baseballschläger, wer nicht bei der Euwjetunion mitmacht. Ich habe erst nach der Quelle gesucht und keine gefunden, es deshalb für einen möglichen Fake gehalten. Aber nee, inzwischen schickt mir einer einen Screenshot von … sagt er leider nicht, wo das her ist. (Er schreibt gerade hinterher: Facebook)

Ich erinnere mal an meine Ausführungen zum Faschismus. Dass das etwas anderes ist als das, was die Linken immer behaupten. Es sind die kleinen Kampfbände, Freischärler, von italienisch „fascio” oder lateinisch fasces, Bünde oder Bündel, wofür ich bisher zwei Bedeutungen gefunden habe, nämlich einmal für die kleinen Kampfverbände, die sich aus den Ex-Teilnehmern des ersten Weltkrieges in Italien gebildet haben und die politisch losprügelten, oder eben für diese römisches Rutenbündel, die Fascis, die die im alten Rom mit eingesetztem Beil als Schlagwaffe mit sich herumtrugen:

Ob nun das eine oder das andere: Sofern das Bild keine Fälschung ist, sind die Berliner Jusos damit im Voll-Faschismus in Reinstkultur angekommen. Jetzt halt Baseball-Schläger statt der altrömischen Rutenbündel, aber die Funktion und Anwendung ist exakt dieselbe.

Und letztlich muss man sich dann auch mal fragen, ob diese Euro-Pullover nicht im Ergebnis eine verbotene und strafbare Uniformierung sind, mit denen die als Schlägertruppe da auftreten. Heute gab es an vielen Orten Deutschlands irgendwelche Euro-Demos, könnte man auch als „Prügeln für Europa” verstehen, bei denen die Linken mit ihrem neuen Faschismussymbol, der Euro-Flagge, auftreten. Europa als linker neofaschistischer Staat, als Gewaltdiktatur. Man sollte man darauf achten, bei der Polizei Beschwerde wegen Uniformierung zu erheben.

Ich finde es ja den Brüller (oder Beleg ultimativer Dummheit), wenn die sich für „antifaschistisch” halten und dann in einer Weise posieren, die den Begriff „Faschist” im ureigensten Wortsinn treffen: Politische Schläger, die mit Schlagwaffe durch die Stadt ziehen und auf politische Gegner losgehen.

Niemand ist schon in seiner Selbstdarstellung so faschistisch wie Jusos und Antifa.