Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Microsoft Word und politisch korrektes Schreiben

Hadmut
9.5.2019 23:29

Horrornachrichten.

Hier behaupten sie gerade, Microsoft würde demnächst ein KI-System in Word einbauen, das einem „hilft”, grammatikalisch und politisch korrekt zu schreiben.

Eine Frage der Zeit, wann solche Systeme verpflichtend werden und auch Zeitungen, Webseiten, Social Media sowas verwenden müssen. Schaut man sich die Uploadfilter an, die man auf EU-Ebene gerade beschlossen hat, ist es nur eine Frage der Zeit, wann man das auch für Texte verpflichtend vorschreibt.

Ich bin mir auch sicher, dass überall da, wo man jetzt schon Gender-Sprech vorschreibt, etwa an den Universitäten, man ebenfalls solche Systeme vorschreiben wird. Auch der Peer Review wird sowas einsetzen – was nicht als politisch korrekt erkannt wird, wird gesperrt.

Dissertationen, Klassenarbeiten, alles wird man automatisiert nach political correctness bewerten.

Google-Suchergebnisse wird man nach political correctness sortieren.

Browser werden Texte nicht mehr anzeigen oder automatisch „korrigieren”, Mailsysteme werden das im Spamfilter eingebaut haben.

Filme werden durch eine Spracherkennung laufen, ebenfalls gefiltert.

Alte Texte wie Zeitungsartikel in den Archiven wird man automatisiert prüfen und entfernen oder umschreiben lassen. Kinderbücher wie Pippi Langstrumpf, da gibt es jetzt schon den Negerkönig nicht mehr.

Kennt Ihr den famosen Film Datenpanne aus den 1980er Jahren? Da hatten sie schon die Szene, dass ein Redakteur etwas in den Redaktionscomputer eingeben will und es automatisch gelöscht wird, weil politisch nicht erwünscht.

Kennt Ihr China? Die haben doch da jetzt das große Wohlverhaltensbewertungsprogramm. Man wird anfangen, Menschen hier nach ihrer Sprache automatisch zu bewerten.

Die Finanz-Schufa wird künftig an Bedeutung verlieren, ist ja diskriminierend und so. Künftig wird es eine Art Gesinnungsschufa geben, die alle jemals geäußerten Texte einer Person bewertet.

Wie Bargeld

Es gibt ja Leute, die wollen Bargeld zurückdrängen oder ganz abschaffen, weil man mit elektronischem Geld kriminelle Geschäfte viel besser aufdecken kann.

Wird man in Analogie dazu Papier, Kugelschreiber, Briefe abschaffen, damit jegliche Kommunikation zwischen Menschen durch solche Filter laufen und gesperrt oder automatisch korrigiert werden kann?

Denkt mal an De-Mail. Da gab es ja auch keine End-zu-End-Verschlüsselung, weil man – wie es hieß – „Virenfilter” einbauen wollte. Virenfilter werden künftig auch political correctness filtern. So, wie man jetzt Facebook und Youtube zum Einbau dieser Uploadfilter (falls sie nicht koopiereren) zwingt, so wird man sie auch zum Einbau solcher correctness-Filter zwingen.

Schöne neue Welt.