Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Haut man der Presse gerade live auf die Finger?

Hadmut
9.5.2019 23:50

Machenschaften der Gender-Mafia?

Ich kann es nicht nachprüfen und muss das mal so glauben, aber ein Leser schreibt mir, die ZEIT hätte eben noch einen interessanten Artikel öffentlich gehabt, er hat ihn selbst noch auf dem Bildschirm gehabt, und dann sei er hinter der Paywall verschwunden: Diverse Missverständnisse

Für Menschen, die sich weder als Mann noch als Frau definieren, gibt es das “dritte Geschlecht”. ZEIT-Recherchen zeigen, es sind viel weniger als angenommen. Sind für sie eigene Toiletten, Sportwettbewerbe und das Gender-Sternchen nötig?

Ausgerechnet das linke Fischblatt DIE ZEIT sei dahintergekommen, dass dieser ganze Drittes-Geschlecht-Komplex völlig aufgebauscht und übertrieben sei. Hört man auf Politik, Universitäten, Politik, Abgeordnete, könnte man meinen, mindestens ein Drittel der Bevölkerung bestünde aus unterdrückten Intergeschlechtlichen, Transsexuellen und so weiter.

Das Bundesverfassungsgericht habe geschätzt, dass rund 160.000 Leute von ihrem Richterspruch zum dritten Geschlecht betroffen sein könnten.

Ich bin bei der ZEIT kein Kunde und kann nicht hinter deren Paywall, auch wenn sie seit Monaten versuchen, mir ständig kostenlose Probeabos zu schenken. Ich will nicht. Aber ich habe gerade einen Textfetzen gesehen, wonach es wohl um zweistellige Fallzahlen geht.

Der Berg kreiste und gebar eine Maus.

Ein Riesen-Aufstand, jede Menge Gender-Klos und Sprachumbauten für eine winzige Minderheit, samt Fehlinformationen?

Laut Googlesuche ist der Artikel gestern erschienen. Laut des Lesers war der Artikel vorhin noch frei zugänglich. Ist es normal, dass die ihre Artikel erst später hinter die Paywall schieben, oder haben die da eins auf die Finger bekommen und das dann nicht mehr frei verlinkbar gemacht?