Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

April, April!

Hadmut
1.4.2019 21:05

Weil noch so viele Fragen und Hinweise reinkommen:

Mein Artikel von heute morgen war – es kommen noch jede Menge Anfragen rein – tatsächlich ein sogenannter Aprilscherz. Altes abendländisches Kulturgut alter weißer Männer.

Nebenbei: Herzlichsten Dank auch für den gut gemeinten Leser-Hinweis, da könne was nicht stimmen, da müsse mir jemand eine Falschinformation untergejubelt haben. Es war nämlich gar nicht so leicht, in der heutigen Zeit noch etwas zu schreiben, was man für unmöglich und unglaubwürdig halten könnte. Es ist inzwischen wirklich schwer, die Realität noch satirisch zu überhöhen.

Manche schrieben mir, es wäre durchgegangen, wenn ich nicht mit Greta am Ende „zu dick aufgetragen” oder „überrissen” hätte. Genau deshalb hatte ich die eingebaut. Ich bin gar nicht so scharf darauf, April-Witze zu bauen, auf die man reinfällt, ich spotte lieber – so, dass man es merkt.

Zuerst wollte ich es so schreiben, dass der Flughafen von Willy Brandt in Angela Merkel umbenannt wird, weil man von rot-rot-grün erstens eine Frau haben und zweitens den Versager-Flughafen nicht an einem SPD-Politiker kleben haben wollte, weshalb man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen wolle, nämlich erstens – die im Aprilscherz bis dahin längst abgesägte – Kanzlerin als Frau zum Namensgeber zu machen und zweitens eben es der CDU an die Backe zu kleben. Noch etwas Spott über den feministischen Öko-Flughafen, an dem – passend zu Angela Merkel und der Flugbereitschaft – nie ein Flugzeug starten oder landen wird.

Darauf wären mehr Leute reingefallen – und ich hätte hinterher mühsam erklären müssen „Leute, war ein Schwerz!”. Abgesehen natürlich von dem Umstand, dass ganz egal, wie gut der Scherz ist, die mittlere Zeit, bis es einer auf Twitter spoilert, bei etwa 3 bis 4 Sekunden liegt.

Es ist nicht einfach, etwas zu schreiben, was einerseits zur Politik passt (das geht noch), aber dann wieder so absurd ist, dass es nicht real sein kann (denn ein April-Scherz ist ja auch nicht einfach nur eine Unwahrheit). Es gibt nicht mehr viele Steigerungen der Absurdität unserer Politik.

Eine andere Überlegung war, einen Meta-Witz zu machen: Weil der 1. April von Weißen gemacht und rassistisch-ausgrenzend sei werde ab 2021 der April mit dem 2. anfangen und der überzählige Tag dem Februar zugeschlagen, um Aprilwitze zu dekonstruieren. Gleichzeitig voll-real und zu offensichtlich.

Also musste als Absurdität mit der großen Bratpfanne eben Greta herhalten.

Frappierend und eine Wertung unserer Zeit ist, dass mir viele Leser schrieben, dass sie den Text bis zur Greta-Bratpfanne für völlig real und möglich gehalten haben. (Ich ja sogar selbst.) Wir leben in einer Zeit, mit der Satire nicht mehr konkurrieren kann.