Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Erotik-Fernsehen der DDR

Hadmut
4.1.2018 22:13

Was soll ich davon jetzt halten?

Ich hatte erwähnt, dass mir mal jemand erzählt habe, dass man in der DDR Erotikprogramme ausgestrahlt habe, um die volkseigene Produktion anzukurbeln.

Daraufhin schrieben mir dreie, das sei Unsinn, sowas habe es in der DDR nicht gegeben, und es wäre auch sinnlos gewesen, weil Schnackseln in der DDR „Volkssport” gewesen sei. Sie hatten ja sonst nischt und brauchten Kinder, um eine Wohnung zu kriegen (stimmt, hat mir in Dresden eine Kollegin erzählt, wie sie sich nach dem Abi ihren Freund geschnappt hat, damit er ihr ne Wohnung macht), da hätte es nichts mehr zum Anspitzen gegeben.

Und dann kommt einer und schreibt, die Serie gäb’s auf DVD zum Nachkaufen.

Laut den Kommentaren handele es sich wirklich um die Erotik-Serie der DDR, aber zu meinem Erstaunen „Pikante Geschichten aus Frankreich”.

Frankreich?

Der Klassenfeind?

Ich hätte alles erwartet, nur nicht das.

Eigentlich hatte ich mehr so mit der russischen Kugelstoßerin Olga oder Sachsen-Paule gerechnet.