Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Regierung fördert Gewalt und Selbstjustiz

Hadmut
25.6.2017 7:07

Sind die jetzt völlig durchgeknallt?

FOCUS berichtet über eine auch vom Verkehrsminister/-ium unterstützten Kampagne Be Smart! gegen Handy-Nutzung am Steuer.

Das Thema ist gut und richtig, Handy-Nutzung am Steuer ist ein ganz ernsthaftes Problem.

Aber sie zeigen ein Kampagnenvideo, in dem ein dusseliger Mann mit Handy mit einer hübschen Frau flirtet und die geht dann an der Ampel hin und scheuert ihm eine.

Mal von dem derben Geschlechtertheater (ich habe mal drauf geachtet, in Berlin habe ich sehr viel mehr Frauen am Steuer mit Handy als Männer gesehen) abgesehen, sowas ist Körperverletzung. Man kann nicht einfach im Straßenverkehr oder wo auch immer jedem, der einem nicht gefällt, eine runterhauen. Und wenn jemand seine Auseinandersetzungen im Straßenverkehr mit körperlicher Gewalt auslebt, ist das nach gängiger Rechtsprechung normalerweise ein Grund für den Entzug des Führerscheins auf Lebenszeit wegen charakterlicher Uneignung zur Führung eines Kraftfahrzeugs.

Muss man einem Alexander Dobrindt dann nicht auch die charakterliche Uneignung zum Führen eines Ministeriums unterstellen?

Wie kann das angehen, dass die Bundesregierung (vermutlich sogar mit Steuergeldern) Gewalt im Straßenverkehr (und völlig eindeutig auch sexualisierte Gewalt, denn genau darauf läuft das Video ja hinaus) fördert und als gut und richtig hinstellt?

Werden wir eigentlich nur noch von Idioten regiert?

Wer wählt sowas?