Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

‘Why is it okay to tell young kids being fat = ugly?’

Hadmut
4.6.2017 11:39

Eine Frage, die die Antwort gleich mitbringt.

Tess Holiday, die britische oder amerikanische … ja, keine Ahnung, was die eigentlich ist … betreibt Hetze gegen den neuen Schneewitchen-Film, die verzaubert schön und schlank und ohne die Zauberschuhe dick und pummelig ist (ein Leser meinte, die Schuhe wären die Anspielung auf die Ehe, vor und nach der Hochzeit…) und fragt:

Why is it okay to tell young kids being fat = ugly?’

Dazu muss man sie gesehen haben: Hier und hier. Ein Body-Mass-Index, für den ganze Länder von den Rating-Agenturen herabgestuft würden.

Und die meint, dass Leute schlank nur deshalb schöner finden als dick, weil man es ihnen als Kind eingeredet habe.

Irgendwie hat dieser Poststrukturalismus wirklich nur Bekloppte hervorgebracht.

Was mich ja mal interessieren würde: Einerseits sind sie alle auf dem Gesundheitstrip, alles vegan, nur keinerlei echte oder Pseudoschadstoffe, CO2 wollen sie abbauen, gegen Klimaerwärmung sind sie – nur wenn’s um’s Fressen geht, da kennen sie kein Erbarmen.

Man sollte wirklich mal die CO2-Bilanz von der mit der einer schmalen Asiatin vergleichen. Vermutlich dürfte der CO2-Ausstoß mit der Körpermasse korrelieren (sicher bin ich mir da aber nicht, weil schlanke meist mehr Sport treiben und sich mehr bewegen), und aus der Körpermasse machen sie in Afrika drei und in Asien vier oder fünf Frauen.

Und bevor da jetzt jemand mit Body-Shaming oder Hetze ankommt:

Ich als Nicht-Vegetarier muss mir doch auch ständig anhören, wie sich die Tierzucht auf das Klima auswirkt, um Leute wie mich zu ernähren. Warum sollte man im Gegenzug nicht mal die Frage stellen, wie sich im Vergleich dazu solche Fressmaschinen auf das Klima auswirken?