Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Warum schaffen die das und wir nicht?

Hadmut
6.4.2017 23:24

Warum können Leute, die gerade erst hier fremd ankommen und mit einfacher Amateurausrüstung auskommen müssen, nützliche Einführungsvideos produzieren und wir als Staat nicht?

Wäre das nicht genau das richtige gewesen, den Leuten als Heft und Video so eine Art „Deutschland für Anfänger in 10 Teilen“ oder sowas vorzuführen, in denen vor allem die rechtlichen, kulturellen usw. Unterschiede für die meisten Herkunftsländer dargestellt werden?

Oder ist das Problem einfach, dass wir politisch viel zu zerstritten sind wir durch die ganzen Gender-Bekloppten und Ideologen gar nicht mehr in der Lage sind, einem Fremden in geschlossener und artikulierter Weise darzulegen, wie das hier läuft?

Kann das sein, dass wir gerade selbst so kaputt und klapsmühlig sind, dass wir nicht mal mehr in der Lage sind, einem Neuankömmling irgendwie zu erklären, wie es hier läuft, und es am Ende besser ist, denen zu sagen, nimm halt eine Videokamera und finde es selbst heraus? (Und wenn Du es herausgefunden hast, gib uns eine Kopie und übersetze es und aus deusch, wir wüssten es nämlich auch gerne?)

Irgendwie auch ein Armutszeugnis, dass wir uns von Leuten, die gerade erst hier angekommen sind, die Videos produzieren lassen müssen, wie das hier laufen soll.

Ich will das in keiner Weise schmälern, ich finde das toll und gut, dass der das macht.

Aber denkt mal dran, mit was für einem Witz-Budget der das produziert. Hier werden Milliarden für eine Riesige Flüchtlingsindustrie herausgeworfen, und Milliarden in parteinahe Geschäftemacher versenkt, es gibt ganze Bataillone von Flüchtlingsbegrüßern, inzwischen schon Studiengänge Flüchtlingswirt, aber etwas so selbstverständliches und profanes, wie den Leuten einfach mal kurz und auf den Punkt darzustellen, pass auf, so läuft das hier, und das ist anders als Du es kennst, kriegen wir mit all dem Geld so (jedenfalls meines Wissens) nicht auf die Reihe. Es gab mal so ein piefiges Video von einem, der zu irgendeiner Behörde geht, aber das war gruselig.

Da wo ich arbeite, gibt es eine Dokumentation für neue Mitarbeiter, die lesen sich Neue mal durch, und dann wissen sie so die wesentlichen Grundlagen (oder wo man sie nachschaut). Ich war zweimal im Urlaub (Neuseeland und Australien) mit dem Wohnmobil unterwegs. Beidesmal bekam ich einen tragbaren DVD-Player oder ein Tablet in die Hand gedrückt, da, setzt dich in die Sitzecke da hinten, guck Dir die Videos an, und erst dann kriegst Du das Wohnmobil. Da haben sie das alles erklärt, und dann wusste man’s, wie es geht. Zur Sicherheit am Zündschlüssel ein Schlüsselanhänger mit eingebautem USB-Stick, auf dem die Videos auch noch mal drauf waren.

Ich habe vor einiger Zeit im Blog ja schon mal gefragt, warum wir da kein arabisch-sprachiges Einführungs-Fernsehen, Nachrichten, Sprachkurse anbieten. So eine Mediathek für Neue. Kindersendungen, weil die ja auch mal beschäftigt werden müssen oder das anderes lernen.

Irgendwie ist das alles extrem teuer, aber unprofessionell.