Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

„Keine zwei Meinungen unter Karikaturisten”

Hadmut
29.12.2016 22:33

Fiel mir gerade so auf: [Korrektur 2]

Die Tagesschau hat gerade über eine Karikaturistenausstellung berichtet.

Eine Dame, die das dort vorstellte und ein Interview gab, ließ so einen Satz fallen:

„Keine zwei Meinungen unter Karikaturisten”

Sie wollte damit sagen, dass die damit alle derselben politischen Meinung sind und das alle gleich sehen.

Wie kann man denn Karikaturen machen, wenn alle nur einer einzigen, noch dazu der politisch korrekten Meinung sind? Muss man als Karikaturist nicht eher Oppositioneller als Opportunist sein?

Das ist halt ein Problem, ein Paradoxon: Einerseits wollen sie alle politisch korrekter Einheitsmeinung sein, andererseits können sie es genau deshalb gerade nicht, denn die Politik fordert doch immer „Diversität”, oder?

Naja, nicht ganz. Diversität bezieht sich stets auf Sexualität, Hautfarben, Geschlechter, Herkunft und sowas. Nur nie auf Meinungen.

Korrektur/Korrektur 2: Ich hatte fünfmal Karrikatur falsch mit zwei r geschrieben. Macht fünf r zuviel. Zwei drei davon habe ich für ‘Korrektur’ verwendet (*Seufz*, Korrektur hat ja hinten auch noch ein r, so wie man Pfeiffer mit drei f schreibt), deshalb noch drei zwei r übrig und (nur wenig gebraucht) günstig abzugeben.

Irgendwie will’s mir diesmal so gar nicht gelingen. Wird Zeit, dass das Jahr vorbei geht…