Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Falscher Vergewaltigungsvorwurf aus Rache

Hadmut
27.10.2016 22:59

Oder: Wie in Deutschland Gesetze gemacht werden.

Könnt Ihr Euch noch an den Fall Gina-Lisa Lohfink erinnern?

Bundesjustizminister Heiko Maas und Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig haben den zum Anlass genommen, das Sexualstrafrecht zu verschärfen und quasi eine Beweislastumkehr einzuführen, der Mann muss jetzt eine notariell beglaubigte Einverständniserklärung für alle Handlungen vorlegen um nicht in den Knast zu gehen.

Heute kam die Urteilsbegründung im Fall Lohfink: Das Gericht kam zur Überzeugung, dass Lohfink den Vergewaltigungsvorwurf aus Rache und damit vorsätzlich falsch erhoben hat.

Es ist jetzt aber nicht so, dass man das Gesetz zurückdreht oder etwa die Gesetze verbessert, um Männer besser gegen falsche Vergewaltigungsvorwürfe zu schützen. Wir haben zwar eine starke Frauenlobby, aber einen Männerminister haben wir nicht. Und einen Justizminister haben wir auch nicht.