Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Wurden die Grünen von der Stasi übernommen?

Hadmut
12.10.2016 23:15

Ich habe ja schon öfters die These geäußert, dass die DDR sich nicht aufgelöst hat, sondern in enormem Umfang die Bundesrepublik übernommen hat und in der Politik heute noch alte Stasi-Kader die Fäden ziehen.

Nun haben sich erstaunliche Vorgänge gefunden, die diese These bestärken.

Die Mitteldeutsche Zeitung und die WELT melden, dass eine aktuelle Studie (und ein morgen erscheinendes Buch) zu dem Ergebnis kämen, dass die DDR damals die Grünen für die westdeutscheste Partei gehalten und systematisch ausspioniert und überwacht hätten.

Dabei hat die Stasi teilweise Leute eingeschleust und auf eine Regierungsbeteiligung hingewirkt, damit also Einfluss auf die deutsche Regierung genommen, andererseits die Grünen aber auch bekämpft, weil sie angeblich Kontakte zu Oppositionsgruppen hatte.

Wenn die Stasi aber nun so eng bei den Grünen drin war und diese so genau kannte, dann drängt sich doch der Gedanke auf, dass sich die Stasi damals, als sie plötzlich von der Wende überrascht wurde, bei den Grünen eingenistet hat.

Das würde vieles erklären, was bei den Grünen so vor sich geht. Auch die Fokussierung auf Marxismus (wozu ich demnächst mehr schreiben werde).