Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ich hab den Beruf verfehlt…

Hadmut
24.9.2016 15:06

Gender-Mainstreaming-Berater für eine SPD-Regierung hätte ich werden sollen:

480 Euro Stundensatz.

Gut, ich kenne Anwälte, die nehmen 500 die Stunde. Aber die bezahlen davon auch eine Kanzlei, mehrere Angestellte, die ganze Fachliteratur und Datenbank-Abos.

Brauchen Genderisten alles nicht, die behaupten ja einfach irgendwas in die Luft. Interessant auch, dass die Damen, die das bekommen haben oder bekommen sollten, von Beruf Bauingenieurinnen sind, was natürlich ungemein als Genderberater qualifiziert (dann kann der Informatiker das gleich doppelt so gut). Aber sie waren ja schon in einem „Gender-Institut” (was soll das sein?) und haben da genetzwerkt, und man weiß ja, dass die SPD ihre Netzwerkerinnen nicht darben lässt, da gehen immer mal die Millionen rüber. Bei der Kombination aus Gender, SPD und deren Netzwerken sprudeln die öffentlichen Gelder nur so. Und oh Wunder, es gab Fehler bei der Ausschreibung. Sowas aber auch!

Ich glaub, ich bewerb mich auch mal auf solche Ausschreibungen. Die Qualifikationen von Gender-Beraterinnen habe ich inzwischen mehr als locker.