Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Flugangst

Hadmut
27.5.2016 22:24

Wisst Ihr, wovor ich beim Fliegen wirklich Angst habe?

Vor den anderen Passagieren und deren Verhalten in Krisensituationen. Verblüffend viele Leute sind nicht in der Lage, mit Krisenbelastungen umzugehen. Die Leute drehen durch.

Könnt Ihr Euch noch an die Super-Notwasserung im Hudson in New York? Das Flugzeug hatte ja erstaunlich gute Schwimmfähigkeiten. Es wäre aber noch länger und besser geschwommen, wenn nicht eine Passagierin in Panik eine der hinteren Türen geöffnet hätte, bevor die Crew sie davon abhalten und die Tür wieder schließen konnte. Die Crew hatte die hinteren Türen absichtlich nicht geöffnet, weil unter Wasser. Gut, das kann noch Panik und nicht Dummheit sein.

Einer der kuriosesten Fälle, aber auch der aufgrund der Situation noch verständlich, war die Befreiung der Landshut in Mogadischu durch die GSG9. Die Passagiere hatten ja schon 5 Tage Stress, Lebensgefahr, Schießereien, Mord, Leiche, Hitze, enormen Gestank hinter sich, saßen in engen Sitzen. Und wurden plötzlich unter Kommandobedingungen befreit, Terroristen erschossen, Passagiere notevakuiert. Und dann passierte etwas, was schier unglaublich erscheint: Ein Mann ging, völlig irrational, kaum dass er das Flugzeug verlassen hatte, gleich und gegen den Widerstand der Befreier wieder rein, um sein Toupet zu holen, was beim Ducken während der Schießerei an einem Sitz hängen gelieben war.

Ein immer wieder zu beobachtendes Phänomen ist aber, dass die Leute im Notfall bei einer Evakuierung über Notrutschen, bei der es eigentlich darum geht, so schnell wie möglich rauszukommen, ihr ganzes Gepäck mitschleppen und dann noch drüberfallen. Irgendwo gab’s mal Fotos von der Evakuierung eines brennenden Flugzeuges, bei dem ein Mann mit zwei Koffern in beiden Händen über die Tragfläche lief und zum Herunterspringen ansetzte.

Das ist für mich der Horror beim Fliegen. Nicht Wetter, nicht Technik, nicht Pilot. Sondern der Gedanke, dass zwischen mir und dem Notausgang zehn Sitzreihen voller Leute sind, die nicht rausgehen, sondern alles blockieren, indem sie erst mal ihre Koffer aus den Fächern holen und das Gepäck runterwerfen. Erschreckend viele Leute haben sich ja schon ohne Notfall nicht unter Kontrolle. Die Leute können sich ja so schon nicht benehmen und sind mit dem Umgang der verstellbaren Sitzlehne überfordert und sehen nicht ein, wenn sie zuviel Gepäck dabei haben.

Nun gab es gerade wieder so einen Fall und auch eine kurze Videosequenz dazu. Eine Maschine hatte – noch am Boden – ein brennendes Triebwerk, das die Feuerwehr zwar schnell gelöscht hatte, was aber trotzdem zu einer Notevakuierung über die Rutschen führte.

Und obwohl die Leute notfallmäßig über die Rutschen raus sind, haben viele Leute da ihre Trolleys dabei.

Das ist unglaublich.