Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

SPD will Werbeverbote

Hadmut
9.4.2016 12:49

Erinnert Ihr Euch noch,

was mir der Polit-Propaganda-Schnösel Thomas Walde von ZDF Berlin Direkt vor ein paar Tagen twitterte, als ich ihn wegen seiner Gender-Aussage kritisierte?

Ich hätte blind drauf gewettet, dass ich dem noch innerhalb einer Woche deftig eine dagegenschießen kann. Hier ist sie:

Heiko Maas will sexistische Werbung verbieten (siehe ZEIT mit Verweis auf SPIEGEL)

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will mit einer Gesetzesänderung geschlechterdiskriminierende Werbung verbieten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Der Entwurf von Maas sieht vor, dass künftig Plakate oder Anzeigen unzulässig sein könnten, die Frauen oder Männer auf Sexualobjekte reduzieren. Im Streitfall würde ein Gericht die Entscheidung treffen. […]

Das Nachrichtenmagazin berichtet, die Änderung des Gesetzes entspräche der Umsetzung eines Beschlusses der SPD-Parteispitze nach den sexuellen Übergriffen an Silvester in Köln. Die Partei will demnach ein “modernes Geschlechterbild” in der Gesellschaft formen.

Maas hat sich für den Entwurf von der Organisation Pinkstinks beraten lassen. Die Aktivisten fordern seit langer Zeit ein Verbot von sexistischen Inhalten in der Werbung.

Und wieder ein Schritt in den Zensur- und Propaganda-Staat.

Und wieder ein Beweis, dass Maas nur die Marionette feministischer Gruppen ist.

Und das ZDF meint, „Verbote für Freiheit” sei eine AfD-Spezialität.

Mal schauen, wann die SPD damit unter die 20% rutscht.