Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Polit-Propaganda bei ZDF Berlin direkt

Hadmut
3.4.2016 19:55

Die werden auch echt immer übler.

Jetzt habe ich doch gerade gestern erst wieder (und vorher schon so oft), dass Gender Studies keinen wissenschaftlichen Inhalt haben, sondern auf Korruption beruhen und unerwünschten Wissenschaften wie Medizin und Biologie das Wort verbieten wollen und sollen, und wie Journalisten an diesem Schwindel mitwirken.

Gender Studies sind der Eingriff der Politik in die Forschungsfreiheit. Habe ich ja nun jahrelang und ausgiebig, sogar vor Gericht, untersucht. Und die Medien versuchen es immer genau andersherum darstellen, als es tatsächlich ist.

Eben kommt im ZDF Berlin Direkt (leider noch nicht in der Mediathek), und der Moderator Thomas Walde wirft einem Politiker vor, dass er Gender Studies wegen Unwissenschaftlichkeit abschaffen will. Das sei ein Eingriff in die Freiheit von Forschung und Lehre.

Das ist wirklich unglaublich, was für eine dreiste Polit-Propaganda und Demagogie da vom ZDF wieder mal kommt (erinnert Ihr Euch noch an Köln-Silvester?)

Gender Studies attackieren laufend die Wissenschaft und wollen sie verbieten. Und die Medien versuchen, es genau andersherum darzustellen, nämlich den Kritikern Eingriff in die Wissenschaftsfreiheit vorzuwerfen.

Schon der zweite Fall innerhalb nur einer Woche.

Das nimmt inzwischen Formen an…

Update:

Das muss man sich echt mal reinziehen, was für Dreck da abläuft. ZDF-Moderator Walde plappert blind und gehorsam SPD-Positionen nach, und sofort gibt es Lobeshymnen vom SPD-Politiker:

Ist das alles so korrupt und verlogen…