Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Bombige Kindheitserinnerung

Hadmut
8.11.2015 12:44

Komisch. Manchmal fallen einem seltsame Dinge wieder ein. Mir ist gerade eine Blumenvase wieder eingefallen.

Hab gerade beim Rumzappen ein Video über eine Britin gefunden, die eine scharfe Granate aus dem ersten Weltkrieg jahrelang als Blumenvase im Wohnzimmer stehen hatte.

Da fiel mir eine Blumenvase aus der Kindheit ein.

Als ich noch Kind war, hatten wir zuhause eine Blumenvase (eigentlich sogar mehrere, aber um die anderen geht’s hier nicht). Ein unglaublich hässliche Blumenvase. Ich fand die grausam hässlich, noch viel hässlicher als alle anderen Blumenvasen, die wir hatten. Und wir hatten nur hässliche Blumenvasen, die hässlichsten überhaupt. Aber diese eine war noch viel hässlicher als die anderen. Ich kann Blumenvasen nicht ausstehen.

Diese eine Blumenvase war aus Messing geformt, ein zylinder, mit dickem Rand am Boden, den man oben in so einen wellenförmigen Rand nach außen gebördelt hatte. Unglaublich hässlich, aber unantastbar, weil altes Familienerbstück. Verbeult, verkratzt, oxidiert, patiniert, innen ganz schwarz.

Wisst Ihr, was das war? Eine alte Granathülse aus dem zweiten Weltkrieg.

Die Leute hatten damals nach dem Krieg kaum etwas, ausgebombt, abgebrannt, und haben versucht, aus dem, was herumlag, wieder irgendwas zu machen und wieder zu einem Hausstand zu kommen. Und das einzige, was es im Überfluss gab, waren Granathülsen, Blindgänger und so’n Zeug. Diverse Leute der passenden Jahrgänge haben mir schon erzählt, wie sie als Kinder Blindgänger entschärft haben. Und da waren wohl Granathülsen als Quelle für Metall sehr beliebt. Also hat man Zeugs wie Blumenvasen usw. draus gehämmert. Ich hab gerade mal geguckt, die Dinger findet man auch auf ebay. Und so hässlich. Aber völlig harmlos, da ist ja nichts mehr drin.

Komisch, an was für seltsame Dinge man manchmal erinnert wird.

Ein Kommentar (RSS-Feed)

[…] Der korrupte Niedergang von ARD und ZDF […]