Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

#pissforequality

Hadmut
6.10.2015 18:39

Das gibt’s doch einfach gar nicht. Kann man sowas glauben? Kann man so dämlich sein? Ich fürchte fast, die Story ist wahr…

Wir werden ja ständig überrollt von irgendwelchen bekloppten feministischen #Aufschrei-Kampagnen. Irgendwer kreischt los und jede Menge blöder Feministinnen rennen hinterher und machen mit, ohne auch nur für ein paar Cent drüber nachzudenken. Das ist ja deren Grundprinzip: Herdentrieb ohne auch nur die geringste Sinn- und Plausibilitätskontrolle. Einfach alles nachmachen, was feministisch vorgegeben wird.

Da behauptet nun einer, er habe dies mal in seiner grotesken Absurdität demonstriert, indem er ihnen trollig eine Fake-Kampagne von unglaublicher Blödheit als feministisch untergejubelt hat, und die habe es angeblich tatsächlich nachgemacht.

Ich dachte erst, das ist ne ganz schräge Verarsche und Dummsatire. Guckt man aber unter #pissforequality auf Twitter, dann scheint das entweder wirklich passiert zu sein – oder die Tweets haben sie gleich mitgefaked.

Überlegt Euch mal selbst und untersucht mal, ob das echt oder fake ist.


30 Kommentare (RSS-Feed)

jannndh
6.10.2015 19:17
Kommentarlink

ich glaube dasist echt, dieses Imageboards können einiges auslösen.


Duschbrauser
6.10.2015 19:27
Kommentarlink

feminist fall for everything, except the truth


Andy
6.10.2015 19:39
Kommentarlink

Ich bin hin und hergerissen… wenn’s echt ist Hut ab.


Horst Esberg
6.10.2015 19:57
Kommentarlink

@Horsti:

Feministinnen sind ja wirklich teils schlimm. Aber, sorry Horsti, solche Bemerkungen wie deine (“nutzlosen …”) sind noch um eine Zehnerpotenz dämlicher.


Hadmut
6.10.2015 20:02
Kommentarlink

@Horst: Stimmt. Danke. Ist mir durchgerutscht.


C
6.10.2015 20:01
Kommentarlink

#SexWithMenForEquality !


Manfred P.
6.10.2015 20:07
Kommentarlink

Öhm… ich bin hin und her gerissen.

Zwar weiß ich, dass menschliche Dummheit fürwahr unendlich ist – aber manche Sachen kann man sich einfach nicht vorstellen…


Karl
6.10.2015 20:08
Kommentarlink

Wenn du denkst, das sei der Gipfel der Dummheit dann such mal bitte nach #plasticbagchallenge. Das stammt aus der gleichen Ecke und da sind die Leute auch drauf angesprungen.

Achtung Kwalitätsjurnalismuhs: http://www.bravo.de/so-gefaehrlich-ist-die-plastic-bag-challenge-356056.html


EBecker
6.10.2015 20:10
Kommentarlink

Ich hörte das Argument, Leute würden sich eine Bildersammlung anlegen und dann, wenn sie genügend Bilder/Fakeaccounts haben, die Sache auf 4Chan anregen und mit ihren Bildern befeuern. Und andere, mit ähnlicher Bildersammlung, machen mit.

Ich erinnere mich an andere:

Hinweis: Diese Links sind Not Safe For Work! NSFW!

Baldforbieber: Justin Bieber hat Leukämie und da müssen jetzt alle Fans ganz doll Solidatität zeigen und sich den Kopf rasieren!!!!! Und so!!!
https://encyclopediadramatica.se/Justin_Bieber#.23BaldForBieber

Cutforbieber: Ritzt euch die Arme auf, damit er mit dem Kiffen aufhört.
https://encyclopediadramatica.se/Cut4Bieber


Alexander
6.10.2015 20:12
Kommentarlink

Es hat immer schon Verrückte gegeben. Aber heute schaffen es die Verrückten in die Leitmedien und in die Politik.


Riesenraddieb
6.10.2015 20:29
Kommentarlink

Nun, da “pee in pants” auf einschlägigen Portalen eine eigene Kategorie bildet, haben die Damen ja durchaus Potenzial berühmt zu werden.

Ernsthaft, die scheinen so unsäglich dämlich das ich nicht mal mit dem Kopf schüttel.


Niemand
6.10.2015 20:37
Kommentarlink

Nein. Die Accounts die jeweils zitiert werden sind allesamt nach dem 1.10. kreiert wurden.

Es ist also ein Troll für den von 4Chan BenutzerInnen diese angelegt wurden. Echte Feministinnen gab es (soweit ich das sehe) die sich hier einpissten, gab es nicht.


Hannes
6.10.2015 20:37
Kommentarlink

Die meisten Accounts sehen mir doch stark nach (4)chan-Trollaccounts aus. Wurde leider zu früh “enttarnt” bevor es an Fahrt gewinnen konnte.


Ron
6.10.2015 21:15
Kommentarlink

Es gab anscheinend schon das “free bleeding”, was durch 4chan getriggert wurde. Gut möglich, dass das bei #pissforequality ebenso gut funktionierte.


Fredi
6.10.2015 21:30
Kommentarlink

Glaube nicht, dass das echt ist:
1. Infowars. Rein von der Statistik her schreiben die Mist, daher muss man da immer gaaaaanz genau hinschauen und grundsätzlich erstmal skeptisch sein.
2. Schaut euch die gezeigten Twitter-Accounts an. Allesamt nicht älter als 2. Oktober, und allesamt keine anderen Tweets als #pissforequality.
Yeah, I smell bullshit, äh, bullpiss.


netz10.de
6.10.2015 21:37
Kommentarlink

Herr Danisch , nur zur info. Ich habe ein pasr accounts überprüft und die waren alle nicht älter sls ein paar tage. Infowars ist auch nicht gerade ne zuverlässige quelle. Also ich wäre da erst mal vorsichtig


_Josh
6.10.2015 22:24
Kommentarlink

Nach bald jahrzehntelangem Brausen und Amüsemang bei 4chan behaupte ich einfach mal, daß es wohl auf das dort verwendete board ankommt. Leider konnte ich bisher keinen Hinweis darauf entdecken, ob das alles ursprünglich bei /b/ auftauchte, in diesem Fall tendierte ich eher in Richtung grandioser fake.

Blöd auch, daß 4chan gerade down ist, so kann man nicht weiter stöbern, dafür hat es auf der Statusseite (http://blog.4chan.org/) immerhin ein nettes, zum Thema passendes Bildchen. .)


Hadmut
6.10.2015 22:45
Kommentarlink

> dafür hat es auf der Statusseite (http://blog.4chan.org/) immerhin ein nettes, zum Thema passendes Bildchen. .)

Stimmt. Das hat was.

Erklärt irgendwo auch den Geburtenrückgang.


anonKlaus
6.10.2015 22:57
Kommentarlink

Drei Anmerkungen zur
1. 4chan muss die Sache natürlich anschieben (wie die vergangenen Operationen auch) -> fake accounts

2. Feministen wollen teilnehmen am Pissen, aber lieber anonym -> fake accounts

3. einige Pisser haben Accounts die bereits einige Jahre alt sind -> WIN! die will man sehen 🙂


Geluckt
6.10.2015 23:41
Kommentarlink

bin mir ziemlich sicher, dass ich die letzten tage auf /pol/ sowas gelesen habe, dass man sowas in die richtung mal machen sollte.


jannndh
7.10.2015 2:39
Kommentarlink

naja den geburtenrückgang erklär ich anders.

die absolute mehrheit bevorzugt auch im Jahr 2015 den ganz normalen seit hunderttausenden von Jahren bewährten Sex zwischen Männlein und Weiblein.
Nur ist es aus meiner Sicht so das man ja weiß ein Kind bedeutet 18 Jahre Verantwortung. Das gepaart mit befristeteten anstellungen? da investiert man lieber in Kondome.

Die Abteilung Queer-lesbisch-schwul-objektsexuell oder was auch grad immer aktuell ist, ist einfach nur lauter. Das ist das selbe wie mit #aufschrei

Mir zb fehlt einfach die Zeit um alles nach prüfen. Während der Arbeitszeit hab ich keinen Möglichkeit aus Internet zuzugreifen.
und danach sind als erstes meine Ingress Kanäle dran. Danach lokale Medien, dann diverse Blogs, dann die körperliche Ingressrunde. Ich wünsch mir einfach mehr Zeit. ( nein nicht weniger Arbeitszeit, das passt schon) die acht stunden schicht ist okay, wenn daraus jetzt 6 stunden werden, dann hab ich nochmehr schichtübergaben, Schichtdokumentation usw
, sinnvoll wäre es wenn möglich aus den gut 170 Stunden pro Monat nur noch 150 zu machen, aber in einem 24/7 Unternehmen eher schwer umsetzbar.

zu den Twitteraccounts, okay, da lag ich grandios falsch. man müsste echt viel zeit haben und diverse Bildersuchmaschinen mal bemühen ob die Bilder nicht schon mal irgendwo aufgetaucht sind.

4chan oder auch die deutsche Version Krautchan haben bei mir eine recht hohe Glaubwürdigkeit. Jedenfalls höher als spon oder telepolis.


Niemand
7.10.2015 3:47
Kommentarlink

DarkynanMP
7.10.2015 4:32
Kommentarlink

Ob da getrollt wird oder nicht, weiß ich nicht.
Und ideologisch engagierten Mitmenschen traue ich so ziemlich alles zu.

Aber das Bildchen auf der Statusseite von 4chan hat mir was anderes in Erinnerung gerufen:
Erstaunlich viele Kinder dürften ohnehin Kuckuckskinder sein und wenn man zudem alle Rechengrößen um Kinder und Unterhalt und PatchVäter usw. in den richtigen Zusammenhang zueinander stellt, dann dürfte m.E. drastisch ersichtlich werden, daß die meisten Männer, fast immer jedoch die, die überhaupt keine Kinder haben, direkt oder indirekt dazu gebracht werden, für fremde Kinder zu zahlen.
Die gesamte Sozialisationsrolle “Frau” sollte mal ernsthaft hinterfragt werden.


pjüsel
7.10.2015 7:42
Kommentarlink

Sebastian
7.10.2015 11:39
Kommentarlink

Wieso nicht? Die schieben sich auch tiefgekuelte Huehnchen in die Mumu und bezeichnen es als Kunst…


ichBleibAnonymSorryHadmut
7.10.2015 15:23
Kommentarlink

Großartige Trollkampagne, wir brauchen mehr davon. Und ja, es muss weh tun.
Die Leute bei 4chan machen sowas aus Spaß, auch wenn dieser Spaß durchaus bösartig ist. Wir leben aber in einer Zeit in der wir davon ausgehen müssen, dass Regierungen (und nicht nur diese) ganz ähnliche Kampagnen fahren um Menschenmassen zu kontrollieren, welche aber bedeutend schwieriger zu endtarnen sind.
Derartige Trollkampagnen könnten der Entwicklung einer gewissen Medienkompetenz behilflich sein, welche wiederum ernst gemeinte Kampagnen schwieriger macht.

Andererseits: Die Leute erkennen auch hin und wieder bei Zeitungsartikeln, dass diese Bullshit sind, wenn sie zufällig vom Thema Ahnung haben. Das bringt sie leider nicht dazu, die Glaubwürdigkeit der anderen Artikel zu hinterfragen. Warum sollte das bei Twitter und Co besser laufen?


pufaxx
7.10.2015 21:34
Kommentarlink

Ich dachte auch lange Zeit, der Honigmann, “kath.net”, “jesus.ch”, “idea.de”, “zentrum-der-gesundheit.de” wären Satire – aber die meinen das bitter ernst.

Warum nicht auch Frauen, die sich einnässen?


@C:
> #SexWithMenForEquality !

Bitte nicht! Wer soll denn all die bekloppten Feministinnen mit ihren politischen Fettbergen besteigen wollen? So viele Leute mit totaler Geschmacksverirrung gibt es in Europa nicht… 😛


Dummerjan
8.10.2015 8:19
Kommentarlink

https://allesevolution.wordpress.com/2015/10/03/selbermach-samstag-156-03-10-2015/
“Das ist doch wieder so ein reddit oder 4chan hoax, isn’t it?

By: Dummerjan on 6. Oktober 2015
at 10:54 vormittags

Antwort”


Jens
11.10.2015 21:31
Kommentarlink

Hier völlig off-topic, aber in passenden älteren Artikeln sind die Kommentare vermutlich schon gesperrt:

http://oxfordstudent.com/2015/10/10/student-activist-annie-teriba-to-resign-from-political-campaigning/