Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

“Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin…”

Hadmut
19.6.2015 20:27

War mal so ein Spruch während meiner Studienzeit.

Macht heute gar nichts mehr, Panzer, Drohnen, Kampfroboter, alles autonom.


35 Kommentare (RSS-Feed)

Christian
19.6.2015 21:38
Kommentarlink

Jau – Drohnen, die nie mehr landen müssen bzw. immer in der Luft bleiben können. Hat Boeing grad ein Patent drauf angemeldet.
http://uk.businessinsider.com/boeing-patent-mid-air-rechargeable-drones-2015-6?r=US
Noch ein paar mehr Ankündigungen der schönen neuen Welt hier:
https://nachrichtenaushinterland.wordpress.com/2015/06/18/das-gefangnis-x-die-technischen-moglichkeiten/
LG
C


Hadmut
20.6.2015 1:33
Kommentarlink

> Jau – Drohnen, die nie mehr landen müssen bzw. immer in der Luft bleiben können.

Und da sagen die Flieger immer, es wär noch keiner oben geblieben…


Paule
19.6.2015 21:42
Kommentarlink

Eine schöne Vorstellung! Ein Traum für die Einen und ein Alptraum für die Anderen.
(Obwohl haben Tote und Homunkuli eigentlich Träume?)

Man muß nicht mehr hingehen … die kommen nach Hause!

Die Schlacht findet nicht in der „deutschen Tiefebene“ statt sondern in deinem Land, deiner Stadt, deinem Haus, deiner Wohnung oder deinem Bunker.

Sie kommen als Hauptkampfpanzer, als gepanzerter Roboter in schäferhundgröße, oder als Raupe oder Kakerlake. Gefahren, gekrochen, geklettert oder geflogen. Schwärme von Roboterfliegen oder –mücken oder –bienen.
Auch schön: schwimmende Roboter in der Wasserleitung (sehr effektiv zum gezielten Gifteinsatz, oder die sich selbst installierende Bombe in deinem Klo die aus dem Abflussrohr kamm…

Oder Sie warten auf dich und zwar überall, nix verstecken auf der Straße im Haus im Wald…. Sie finden Dich. Überwachung durch Satelliten, Drohnen, Autos,Fahrscheinautomaten, Kassenterminals, Parkautomaten, Parkuhren, Ampel, Wegweiser, Mautstationen, Verkersleiteinrichtungen, Straßenbeleuchtung, durch Infrarot, Infraschall, Nahradar, Infraradar (durch Wände sehen), nicht zuletzt Kameras, Handys, Fernsehen, Kühlschränke und Feuermelder (die kleinen in der Wohnstube).

Die Frage ist nur wann!
Die Antwort, wenn die wesentlichen Genderziele zur Umgestaltung der Gesellschaft erreicht sind!
Ihr wisst schon die Gesellschaft der Homunkuli.

Danach kommt das große Ausmerzen, die Ausdünnung …. und das 1% hat endlich sein Ziel erreicht, die vollständige Weltherrschaft, (das wäre nichts Neues) aber diesmal auch ohne diese lästigen, störenden menschlichen Sklaven.
Endlich Ruhe….


Gedöns
19.6.2015 21:59
Kommentarlink

Macht heute gar nichts mehr, Panzer, Drohnen, Kampfroboter, alles autonom.//
Genau:
Ich frage euch: Wollt ihr den perversen Staat? Wollt ihr ihn, wenn nötig, perverser, als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?
http://www.wiwo.de/politik/deutschland/b
„Die Pubertät ist nicht der einfachste Lebensabschnitt eines Menschen, in dem es auch um die Autonomisierung des Menschen und seiner Sexualität geht. Ein Staat, der sich anmaßt in diese Entwicklung, die jeder Mensch auch ein Stück weit alleine erleben muss und kann, mit ideologischen Übergriffen hinein zu fummeln, ist ein wahrhaft perverser Staat.“ –
Na, war das jetzt für alle ein innerer Grünen-Parteitag?


JochenH
19.6.2015 22:00
Kommentarlink

Ist mir recht so. Für Gegner wie ISIS will ich keinen Soldaten sterben sehen. Da reicht Bombardement und Einsatz von einer Drohnenarmee. Wird auch so kommen bei unserer Überalterung, dass wir kaum noch junge Männer haben außer den Asylbewerbern, die aber wohl eher nicht als Soldaten eingeplant werden.


Ron
19.6.2015 22:56
Kommentarlink

Terminator… wer braucht schon Menschen um Krieg zu führen?


brrr
19.6.2015 23:08
Kommentarlink

…dann kommt der Krieg zu DIR.


brrr
19.6.2015 23:09
Kommentarlink

Gereon
20.6.2015 0:23
Kommentarlink

… dann kommt der Krieg zu Euch!


Gerd
20.6.2015 2:03
Kommentarlink

Da gehn schon noch welche hin.

6000 ISIS Kämpfer sollen allein aus Europa gekommen sein, um Köpfe abzuschneiden und andere lustige Dinge zu tun. Viele von denen werden auch wieder zurückkehren, wenn es langweilig wird.


yo
20.6.2015 3:13
Kommentarlink

Na das ist doch super. Ich hab mich als Kind immer gefragt, warum die immer Krieg fuehren muessen, ob die nicht ne Runde Age of Empires zocken koennen und ihr Zeugs damit ausmachen.
Bald… nur mit Robotern in echt, aber solang da nur Blech kaputt geht 🙂


FDominicus
20.6.2015 7:50
Kommentarlink

Ich schlage vor man macht die Drohen so groß wie Tontauben. Übung kann nie schaden….


Roland K.
20.6.2015 10:05
Kommentarlink

Die können alle nicht unbeschränkt Munition mitnehmen- Drohnen schon gar nicht; “unten” wirds vielen Leuten Spass machen,mit Emp-Kanonen auf das Zeug zu ballern…….


maSu
20.6.2015 10:07
Kommentarlink

Und die dt. Panzer fahren nur verwirrt im Kreis, die Drohnen, die fliegen sollten, halten sich für U-Boote….


Hadmut
20.6.2015 10:37
Kommentarlink

> die Drohnen, die fliegen sollten, halten sich für U-Boote….

😀


Michael Kumpmann
20.6.2015 10:30
Kommentarlink

Mit diesem Spruch hat mich meine Mutter auch immer bombardiert. Ich fand immer, dieses Zitat ist an Schwachsinn nicht zu über bieten. Durch Kapitulation wird der Gegner nicht friedlich.


donreinaldo
20.6.2015 12:02
Kommentarlink

Bei uns in der Werkstatt gabs den Spruch immer in abgewandelter Form :

“Stell dir vor es geht, und keiner kriegst hin “


Hadmut
20.6.2015 12:07
Kommentarlink

> “Stell dir vor es geht, und keiner kriegst hin “

😀


Dr. No
20.6.2015 12:15
Kommentarlink

…dann kommt der Krieg zu Dir.”

So geht das Zitat weiter.


Hadmut
20.6.2015 13:05
Kommentarlink

> …dann kommt der Krieg zu Dir.”

> So geht das Zitat weiter.

Interessant, das wusste ich noch nicht. Das haben sie uns immer vorenthalten.


peter
20.6.2015 12:22
Kommentarlink

Und bei mir in der 4ma: “Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste und hat es einfach gemacht”


yasar
20.6.2015 13:43
Kommentarlink

Wird Zeit für tragbare EMP-Generatoren. 🙂


yasar
20.6.2015 13:44
Kommentarlink

Ich meine natürlilch nicht die “kleinen” aus den Youtube-Videos.


hirni
20.6.2015 14:25
Kommentarlink

der GESAMTE Spruch:

“Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin – dann kommt der Krieg zu Euch! Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt, und läßt andere kämpfen für seine Sache, der muß sich vorsehen: Denn wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage. Nicht einmal Kampf vermeidet, wer den Kampf vermeiden will, denn er wird kämpfen für die Sache des Feindes, wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat.”


Hadmut
20.6.2015 14:43
Kommentarlink

@hirni:

Das ist aber das Gegenteil von dem, was sie uns damals erzählt haben.


Heinz
20.6.2015 14:27
Kommentarlink

> Wird Zeit für tragbare EMP-Generatoren.

Gibt es überhaupt nicht tragbare?

Ich kenne nur portable.
Mobile oder gar stationäre machen aus rein physikalischer Sicht wenig Sinn.


Hadmut
20.6.2015 14:50
Kommentarlink

@Heinz: Gibt’s in Koffer-Größe.


Dirk S
20.6.2015 20:54
Kommentarlink

@ Hadmut

…Panzer, Drohnen, Kampfroboter, alles autonom.

Wenn man es dann noch schafft, den autonomen Systemen ein bestimmtes Gebiet zuzuweisen, dann wäre das doch gar nicht mal so schlecht. Während die Generalstäbe mit autonomen Robotern irgendwo in der Sahara Krieg führen, können die Soldaten beider Seiten miteinander das Brot brechen. Solange nur Maschinen dabei zu Bruch gehen, was solls?

Maschinelle Grüße,

Euer Dirk


Andy
20.6.2015 21:31
Kommentarlink

> Wird auch so kommen bei unserer Überalterung, dass wir kaum noch junge Männer haben außer den Asylbewerbern, die aber wohl eher nicht als Soldaten eingeplant werden.

Was die internationale Staatengemeinde wohl davon halten würde wenn Deutschland eine eigene Armee nach dem Vorbild der franz. Fremdenlegion aufstellt…


Hadmut
21.6.2015 1:04
Kommentarlink

> Was die internationale Staatengemeinde wohl davon halten würde wenn Deutschland eine eigene Armee nach dem Vorbild der franz. Fremdenlegion aufstellt…

Die Idee ist gut.

Würde aber an deutscher Bürokratie und Bedenkenträgerei scheitern.


chmt08
20.6.2015 23:33
Kommentarlink

@hirni

Das gehört zu den Urban Legends. “Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin” stammt wahrscheinlich von Carl Sandburg und ist genau so pazifistisch gemeint.

Der Teil nach “dann kommt der Krieg zu Euch”, also ab “Wer zu Hause bleibt…” stammt von Bert Brecht. Den Satz “Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin – dann kommt der Krieg zu Euch” hat irgendein Spin Doktor damals davorgesetzt um die ursprünglich Aussage ins falsche zu verkehren… 🙂


Juergen Sprenger
21.6.2015 9:12
Kommentarlink

@Michael Kumpmann
> Ich fand immer, dieses Zitat ist an Schwachsinn nicht zu über bieten.

Wenn man nicht darüber nachdenkt mag man das so sehen.

> Durch Kapitulation wird der Gegner nicht friedlich.

Allerdings sollte man sich tunlichst über eigene Ziele und Interessen sowie einen Weg aus dem Schlamassel im klaren sein, bevor man sich auf etwas einläßt.

Sich durch Propaganda aufgehetzt in ‘Nibelungentreue’ für Interessen die nicht die eigenen sind verheizen zu lassen ist selten eine gute Idee.

Siehe erster Weltkrieg: Was hatte ein Fabrikarbeiter zu gewinnen und was hatte er zu verlieren? Und was wäre schlimmstenfalls mit den Verlierern geschehen, wenn eine Seite gleich zu Beginn kapituliert hätte?

Im übrigen braucht man für westliche Industriegesellschaften den ganzen Klimbim mit Panzern, Drohnen usw nicht.

Die zwingt man dank Privatisierung und Abbau von Redundanzen, Reserven und Fachpersonal zur Profitmaximierung schon mit ein paar wirkungsvollen Angriffen auf kritische Infrastrukturen in die Knie.

Telekommunikation, Energieversorgung (Elektrizität, Gas, Treibstoffe), Trinkwasserversorgung (die Pumpen laufen auch nur mit Strom), Verkehrswege. Ein paar Tage nach Zusammenbruch der Lieferketten bricht das totale Chaos aus.

Die entscheidende Frage wird sein, ob im Rahmen der allgemeinen Verblödung noch die materiellen und personellen Kapazitäten für einen Wiederanlauf vorhanden sind oder ob die Leute nur noch in der Lage sind den Laden gerade so eben am Laufen zu halten und danach Ende Gelände.


Bernd
21.6.2015 9:16
Kommentarlink

“Stell Dir vor es ist Krieg und keiner WILL hin!”

Da sind mir autonome Roboter lieber, die Eier in der Hose haben als feige links grüne pseudo pazifisten die mich und meine Familie verrecken lassen!

Darum gehts eigentlich!


Juergen Sprenger
21.6.2015 14:31
Kommentarlink

@Bernd

> Da sind mir autonome Roboter lieber, die Eier in der Hose haben als feige links grüne pseudo pazifisten die mich und meine Familie verrecken lassen!

Inwiefern ist es besser, wenn autonome Roboter mit Eiern in der Hose Dich und Deine Familie verrecken lassen?


Blub
21.6.2015 15:26
Kommentarlink

Die deutsche Übersetzung von Sandberg ist dann aber wet vom Original und exakt der Brechtspruch und auch auf den linksradikalen Flyern stand da bei mir (Brecht)… bin vielleicht zu jung für die Originale.