Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Märchen/Horror-Story gesucht

Hadmut
25.2.2015 22:08

Nachdem mir die Leser neulich schon so toll geholfen haben, als ich mich nur noch bruchstückhaft an einen Film erinnert habe, probiere ich das noch mal:

Mir sind heute wieder so ein bruchstückhafte Erinnerungsfetzen in den Sinn gekommen, sie haben sich zu einem Thema als Analogie aufgedrängt. Und wieder weiß ich nicht, in welchem Film ich das gesehen oder in welcher Story ich das gelesen (und meine eigene Phantasie als Film in Erinnerung?) habe. Könnte irgendso eine Kurzgeschichte oder so ein Gruselmärchen im Fernsehen gewesen sein, die ich vielleicht als Kind mal gesehen habe oder sowas. Wieder sowas, was ewig weit weg ist. Googeln hat nichts geholfen.

Es ging um eine ausgemergelte, schwache, dürre, alte Gestalt, die irgendwie so am Wegesrand lag, selbst nicht laufen konnte, und einen großen, starken Wanderer, der vorbeikam, anbettelte, ob er ihn nicht ein Stück mittragen könnte. Der gute Wanderer hat sich darauf eingelassen und die Gestalt auf den Buckel genommen. Da aber saß der dann so fest, dass er nicht mehr abzuschütteln war, trat den Wanderer in die Rippen, und wurde immer stärker, größer, schwerer und böser, während der Wanderer immer schwächer wurde, bis die schließlich die Gestalt gewechselt hatten. Irgendwann war der Wanderer tot, das teuflische Monster stieg ab, legte sich an den Wegesrand und war plötzlich wieder das kleine, schwache, dürre Männchen, um den nächsten einzusammeln.

Mir fällt nur partout nicht mehr ein, woher ich die Story kenne.

Weiß jemand was?

26 Kommentare (RSS-Feed)

vortex
25.2.2015 22:13
Kommentarlink

@Danisch

Nicht exakt die Story, passt aber in etwa. Vielleicht gibt es Querverweise auf die vermutete Ursprungsstory.

https://www.youtube.com/watch?v=fnQA-1qlgI4


Henriquatre
25.2.2015 22:53
Kommentarlink

Es handelt sich wohl um die Verfilmung des Aufhockers:

https://de.wikipedia.org/wiki/Aufhocker


Hadmut
25.2.2015 23:04
Kommentarlink

Interessant, Danke! 🙂

Die Bezeichnung „Aufhocker” war mir überhaupt nicht geläufig, ich könnte mich nicht erinnern, jemals davon gehört zu haben.


Arne Hoffmann
25.2.2015 23:01
Kommentarlink

Lieber Hadmut,

du beschreibst kein eigentliches Märchen, sondern eine Sagengestalt, den sogenannten “Aufhocker”.

http://de.wikipedia.org/wiki/Aufhocker

bzw.

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=Aufhocker

Herzlicher Gruß

Arne


Pete
25.2.2015 23:02
Kommentarlink

Ich meine, das geht auf Ruebezahl zurueck. Irgendwie verbinde ich diese Geschichte damit. Ist aber schon eine kleine Ewigkeit her, dass ich mich in den Schulferien durch mehr oder weniger dicke Buecher mit Volksmaechen und Sagen gelesen habe. Irrtum einerseits ist also nicht ausgeschlossen.


Bianka Anders
25.2.2015 23:09
Kommentarlink

Guck mal, ich habe auch nur gegoogelt und bin dabei auf den “Aufhocker” gestoßen. Vielleicht kommst du ja damit weiter:

http://www.geisternet.com/gnetboard/print.php?threadid=1957&page=1&sid=5dae8c44cbe66996efba0e0443442724


Hadmut
25.2.2015 23:16
Kommentarlink

@Bianka: Danke! Scheint zwar nicht ganz, aber ziemlich gut zu passen. 🙂


Stefan W.
26.2.2015 1:23
Kommentarlink

Die letzte Frage war doch nach einem Film, der die gleiche Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt. Ich dachte erst Du meinst “Tod eines Schülers” in der ein Suizid aus 4 Perspektiven in getrennten Filmen, die man jeweils für sich hätte gucken können, gezeigt wurde – Schülerperspektive, Freundin, Familie und Freunde waren glaube ich die Perspektiven.


marius
26.2.2015 4:23
Kommentarlink

Ich musste irgendwie an ihn denken:

http://en.wikipedia.org/wiki/Old_Man_of_the_Sea


Grimms Märchen könnten die Quelle sein.
siehe auch:
http://de.wikisource.org/wiki/Wendische_Sagen,_M%C3%A4rchen_und_abergl%C3%A4ubische_Gebr%C3%A4uche
(Aufhocker kommt vor)


idiota
26.2.2015 7:34
Kommentarlink

Sindbad des Seefahrer 5. Reise


falk
26.2.2015 11:05
Kommentarlink

Genau, Sindbad.
” Dort begegnet er einem Greis, der ihn bittet, ihn ein Stück weit zu tragen. Als Sindbad den Greis (den Scheich des Meeres) auf die Schultern nimmt, schlingt dieser die Beine fest um seinen Hals und steigt nimmer mehr ab. Sindbad gelingt es, den Greis mit Wein zu betäuben und erschlägt ihn mit einem Stein.”
http://de.wikipedia.org/wiki/Sindbad


Frieder Lehmann
26.2.2015 11:07
Kommentarlink

Ich bin 63 Jahre alt und kenne das Motiv noch aus meinen Märchenbüchern;
es gibt dann noch ein ähnliches Thema, bei dem das Opfer es schafft, den Aufhocker betrunken zu machen und ihn so los wird.


Sebastian
26.2.2015 15:42
Kommentarlink

Ich suche auch einen Film den ich nur einmal als Kind gesehen habe:

Es geht um die russische Raumstation MIR und um eine Geheimwaffe an Bord. Der Film ist glaube ich aus Russland, kann aber auch DDR sein.

Es kommt ein weiterer Kosmonaut auf die Station und tötet die Langzeitbesatzung auf unterschiedliche Art und Weise (bzw einer tötet sich selbst):

Einen sperrt er in eine Luftschleuse ein und bläst ihn ins All, daraufhin schneidet ein Langzeitler den Luftschlauch durch, nur ist es sein eigener 🙂 …er hilft ihm natürlich nicht..

Wieder in der Station fragt der letzte Langzeitler: Wo sind die beide anderen?

Er ganz trocken: Der eine nimmt grad ein Sonnenbad und der andere ist auf dem Weg zum Merkur

🙂

Den Satz habe ich nie vergessen.

Dann erschiesst er den letzten Langzeitler, und stiehlt die Waffe und kehrt damit zu Erde zurück.

In der letzten Szene sitzen er, ein Genosse und seine Freundin um die Waffe herum die aussieht wie eine Pyramide, und feiern und lachen und trinken Wodka.

Soweit ich mich erinnern kann wird weder erwähnt was die Waffe genau macht und ob der Protagonist ein Verräter und Dieb ist (böse) oder ob er gerade die Welt gerettet hat (gut)

Hoffe jemand kennt den Film.


weisses rauschen
26.2.2015 16:11
Kommentarlink

Klassische Mythologie?

Die Geschichte geht ein wenig anders, aber der Ursprung dürfte hier zu finden sein.

https://www.youtube.com/watch?v=EAvS198bAj0

Die Version von Michael Köhlmeier.


Claus Thaler
26.2.2015 16:25
Kommentarlink

@Hadmut
Ist dir diese Assoziation im Zusammenhang mit dem “Binôme” gekommen?

Ich vermute, den weiblichen Aufhocker mit Alkohol abzufüllen und anschließend mit einem Stein zu erschlagen ist leider keine legale Lösung. 😉


Hadmut
26.2.2015 18:15
Kommentarlink

@Claus: Ja. 🙂


Claus Thaler
26.2.2015 16:32
Kommentarlink

P.S. Neben dem Aufhocker gibt es auch noch den weiblichen Sukkubus. Da hat man als heterosexueller Mann wenigstens was vom Aufhocken.


Sebastian
26.2.2015 18:06
Kommentarlink

Nur mal so..hat jemand einen Allmystery Acount?

Wenn ja guggt mal bitte ob ihr euch anmelden könnnt…mein Acount funzt nicht mehr.


uepsilonniks
26.2.2015 19:31
Kommentarlink

Das erinnert mich an eine anderes Story aus einer Comic-Reihe, in der es um einen Samurai ging, der sein Gedächtnis verloren hatte.

In der Episode wollte der Samurai irgendwas von einer Greisin. Diese verlangt als Gegenleistung “Liebe” (also Sex).

Also schlafen sie miteinander, und während des Liebesspiels wird sie immer jünger und er immer älter, sie saugt ihn sozusagen aus; am Ende ist sie eine junge, schöne Frau, und er ein gebrechlicher Greis.


Gedöns
26.2.2015 21:29
Kommentarlink

Es gibt dann noch die Legende des Hl. Christophorus:
http://de.wikipedia.org/wiki/Christophorus
Ich weiß jetzt nicht, wen Du zu tragen meinst – es gibt da sicher viele, die wie ein Gott herumlaufen, aber in Wirklichkeit das ganze Gegenteil sind …


Hadmut
26.2.2015 21:43
Kommentarlink

Leute, *vielen herzlichen Dank*

nach dem, was ich jetzt so nachgelesen habe, habe ich da als Kind wohl irgendeine Verfilmung von Sindbad der Seefahrer gesehen, das passt ziemlich auf meine Erinnerung.


Gedöns
26.2.2015 21:49
Kommentarlink

Den „john“ hier (14:32Uhr):
https://www.danisch.de/blog/2015/02/23/deutscher-linksextremismus/comment-page-1/#comment-70738
kann man ja leicht abschütteln (das Programm der NSDAP umfasste 25 Punkte). Da habe ich ja nicht mal Lust, zu diskutieren bzw. überhaupt ein Wort zu verlieren!


Hadmut
26.2.2015 22:31
Kommentarlink

@Gedöns: Danke! Hab ihn rausgeworfen. Den Zusammenhang habe ich nicht bemerkt, da fehlt mir das Detailwissen.


WikiMANNia
27.2.2015 4:28
Kommentarlink

1) Wie heißt der Film, wo die Aliens die Erde erobern wollen, indem sie sich der Kinder bedient. Die betroffenen Kinder scheinen sehr gesittet und freundlich, werden aber sehr ungemütlich und gefährlich, wenn sie entdeckt werden. Sie haben strahlende Augen.

2) Die Menschen werden nach und nach zu Zombies. Entdecken die zu Zombies mutierten Menschen jemanden entdecken, der (noch) nicht von ihnen ist, dann zeigen sie mit lang ausgestrecktem Arm, aufgerissenen Augen und verzerrten Mund auf den Betroffenen.


Emil
27.2.2015 8:33
Kommentarlink

@WikiMANNia
1) Das Dorf der Verdammten
http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Dorf_der_Verdammten_%281960%29

2) Die Körperfresser kommen
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_K%C3%B6rperfresser_kommen_%28Film%29

Ist das Remake eines Films aus den 50ern, dem der Regisseur damals gegen seinen Willen ein Happy End verpassen musste:

Die Dämonischen / Invasion der Körperfresser
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_D%C3%A4monischen