Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ich hab den Beruf verfehlt

Hadmut
17.2.2015 19:19

Diplom-Hure wäre zwar nichts für mich, und dazu tauge ich auch nicht, aber vielleicht kann man da ja auch Diplom-Zuhälter werden (oder sogar promovieren? Dr. strich. oder sowas?) Sexologie als Studienfach. Was machen die da? Basispraktium Fellatio oder wie stellt man sich das vor?

Leider ist die Seite der Hochschule nicht mehr da. Hoax, »Satire« oder einfach nur schon abgelaufen? (schon was älter). Würde jedenfalls bestens zu der sexuellen Früherziehung an Schulen nach grünem Muster entsprechen, wo man schon in den unteren Klassen lernt, wie man ein Bordell betreibt. Führt direkt zur Berufsausbildung. Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir. Oder wie Loriot es dichtete: „Da hat man was eigenes”.

Nicht ganz billig, der Studiengang, aber das hat man ja dann schnell wieder drin.

Update: Der neue Link an die Hochschule.

Im Masterstudiengang werden Studierende befähigt, als zukünftige Sexologinnen und Sexologen Kinder, Jugendliche, Frauen, Männer und LGBTI in ihrer sexuellen Gesundheit zu fördern. Kompetente und engagierte Dozierende vermitteln Kompetenzen, wie Fachkräfte mit Sorgfalt, Sensibilität und Freude Menschen in ihrer Lebenslust und ihrem sexuellen Wohlbefinden begleiten und beraten können.

Kinder?

22 Kommentare (RSS-Feed)

Fx
17.2.2015 19:34
Kommentarlink

Jetzt habe ich doch glatt “Mastur-Studiengang” gelesen – total versext eben 😉


Gutartiges Geschwulst
17.2.2015 19:42
Kommentarlink

Hadmut: “.., aber vielleicht kann man da ja auch Diplom-Zuhälter werden …”

Vielleicht?! Werden Politik und Medien nicht VORDRINGLICH von ZuhälterInnen betrieben, noch dazu von solchen, die sogar zu schäbig sind, um sich einer klaren, muskulären Auseinandersetzung zu stellen?


Leonard
17.2.2015 19:45
Kommentarlink

Die Hochschulleitung dürfte inzwischen realisiert haben, was sie sich als Hochschule da geleistet hat. Und welchen Hochschullehrer sie berufen hat.
Nun steht das Lehrangebot zwar nicht mehr im Internet, aber es wäre dennoch einen Versuch wert, wenn eine interessierte Studentin dort telefonisch nachfragte, was denn daraus geworden ist, und ob es dieses attraktive Lehrangebot wohl noch gibt? Wer weiß?


Michael Klein
17.2.2015 20:00
Kommentarlink

Hallo Hadmut,

stimmt, der Link ist veraltet. Damals wurde der Studiengang eingerichtet, jetzt ist er etabliert:

http://www.hs-merseburg.de/smk/studiengaenge/berufsbegleitender-masterstudiengang-sexologie-ma/konzeption/

Hab ein update im Post.


TOPCTEH
17.2.2015 21:44
Kommentarlink

Das erinnert mich an “Serenity” und das Ausbildungsinstitut, an dem Inara Serra “ausgebildet” wurde. Es ist immer wieder erstaunlich, wie die Realität die Fiktion einholt.


Marcus Junge
17.2.2015 21:57
Kommentarlink

Frühsexualisierung für Säuglinge, beginnend direkt nach der Geburt. (Forderung der Grünen Khmer in 10 Jahren, in 14 Jahren in der Praxis umgesetzt, mit den Stimmen von CSUCDUFDPSPDGRÜNSED)


Pete
17.2.2015 22:02
Kommentarlink

Ach Merseburg, da haben die Sciencefiles etwas Neues ausgegraben:
http://sciencefiles.org/2015/02/16/queer-links-feministisch-und-anti-der-gute-mensch-aus-merseburg/

Da scheint ein Nest zu sein.


janndh
18.2.2015 1:19
Kommentarlink

Beim Begriff Kind muss man vorsichtig sein, ich hab auch schon mehrfach gelesen das alles zwischen 14 und 19 als KIND bezeichnet wird.

Laut meiner Ausbildung ist das zwar je nach Defintiob Jugendlicher bzw Herranwachsender, aber egal.

Kind hört mit 7 auf.
Das englische ist da mal wieder mächtiger und besser in den begriffen. child ist alles unter 7, ab 7 ist es preteen, ab 10-11 ist es young teen. zwischen 13 und 16 ist es teen. oberhalb von 17 heißts einfach young.

letztens wurde ja auch ein 19 jahre altes Opfer als Kind bezeichnet.
ich habs leider grad nur im hinterkopf, und den link nicht parat.


Andy
18.2.2015 1:36
Kommentarlink

Ich habe früher immer gewitzelt ich sei Student der Pornographie. Einholung von blöden Sprüchen durch die Realität rockt immer wieder.


Willy Deutschmann
18.2.2015 3:52
Kommentarlink

Eine staatlich zertifizierter Ausbildungsberuf zur Hure würde dem Gewerbe sicher nicht schaden.

Aber was die Genderisierten heute alles an Schulen mit den Kindern machen, gehört verboten!


Joe
18.2.2015 7:23
Kommentarlink

Homosexuelle Pädophilie ist jetzt also ein offizieller Studiengang?


Emil
18.2.2015 9:26
Kommentarlink

Die sind ja pfiffig in Merseburg: erst frühsexualisieren sie die Kinder mit ihren Sexologen und anschließend behandeln andere Sexologen dann ihre sexuellen Traumata. Und obendrein gibt’s Staatsknete vom BMBF:

Die Forschungsprofessur Sexualwissenschaft und sexuelle Bildung wird im Rahmen der BMBF-Förderlinie Sexualisierte Gewalt in pädagogischen Einrichtungen gefördert.

Sie zielt auf die nachhaltige Verankerung und die Fortentwicklung der Forschung zum Thema ‘Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Traumatisierung’ im Lehr- und Forschungsbereich Angewandte Sexualwissenschaft der Hochschule Merseburg.

http://goo.gl/0GHseb


Coyote38
18.2.2015 9:27
Kommentarlink

“Die Lehre in den verschiedenen Modulen des Studiengangs verknüpft Theorie und Praxis in einer Weise, welche es den Studierenden ermöglicht, auf einem zuverlässigen Fundament konkreten Wissens, kreative und vielfältige Instrumente für die berufliche Tätigkeit zu entwickeln.”

COOL !!!
Wenn ich das richtig verstehe, dann bekommt man in “Merseburg” Creditpoints für Geschlechtsverkehr mit Kommilitonen und willigem Lehrpersonal.

Wenn es den Studiengang auch als “post graduate” gibt, dann hätte ich Interesse …^^

@ Hadmut:
Wollen wir eine WETTE machen, dass auch DIESER “Lehrstuhl” vom Ministerium für “Frauen und Gedöns” finanziert wird …?


stefan wunderlich
18.2.2015 9:31
Kommentarlink

Ist das ein akkreditierter Studiengang?


Emil
18.2.2015 9:37
Kommentarlink

Wie klein doch die (Gender-)Welt ist: es war eben dieser Prof. Heinz-Jürgen Voß aus Merseburg, der Akif Pirincci wegen Beleidigung angezeigt hat. Seine Anzeige führte letzlich zu dem in einem anderen Beitrag erwähnten Strafbefehl gegen Pirincci.

Wegen ihrer sexualpädagogischen Positionen war die Sozialwissenschaftlerin Elisabeth Tuider über Soziale Medien diffamierenden Schmähungen und Gewaltandrohungen ausgesetzt, initiiert durch den Bestsellerautor Akif Pirinçci. Elisabeth Tuider wurde daraufhin unter anderem von Heinz-Jürgen Voß unterstützt, der daraufhin von Akif Pirinçci ebenfalls geschmäht wurde.

Voß erstattete Strafanzeige gegen Pirinçci und erwirkte auf zivilrechtlichem Weg eine einstweilige Verfügung. Demzufolge darf Pirinçci die vorgebrachten Beleidigungen bei Androhung einer Strafe von 250.000 Euro nicht wiederholen. Wegen Beleidigung erging seitens der Bonner Staatsanwaltschaft im November 2014 ein Strafbefehl über 12.000 Euro gegen Pirinçci, gegen den er Einspruch einlegte.Im Januar 2015 akzeptierte Pirinçci eine Geldstrafe wegen Beleidigung in Höhe von 8000 Euro.

http://de.wikipedia.org/wiki/Heinz-J%C3%BCrgen_Vo%C3%9F_%28Sozialwissenschaftler%29


Heinz
18.2.2015 14:02
Kommentarlink

waldi
18.2.2015 16:45
Kommentarlink

Mist! Vor ein paar Jahren hatte ich mir auch den Studiengang “Intensive persönliche Betreuung für körperliches Wohlbefinden” (deutsch: Diplom-Nutte) ausgedacht. So mit den Modulen Singen, Tanzen, Körperpflege, Kosmetik, Gymnastik, Sexualhygiene/Gesundheit, Psychologie, Marketing, Rechnungswesen, Praktikum etc. Nicht so kopflastig wie die Module Sexologie-Sexuelles Lernen-Sexualberatung. Denn merke: Dumm f… Der Preis wäre mit so um die 20 TE schon nicht schlecht angesetzt. Nun bin ich zu spät dran, das Ding umzusetzen, die waren schneller….Aber das ist doch nichts ohne Praktikum. Und das will eine Fachhochschule – “Angewandte Wissenschaften”- sein? – bin schon ganz gespannt auf die Absolventen. Gibts ein Gruppenfoto? Unbedingt dranbleiben.


Max
18.2.2015 19:56
Kommentarlink

Studieren in Sachsen-Anstalt? Da muss man aber jeden Tag über was anderes rüberrubbeln, damit man es aushält. Auswahl gibs vermutlich genug.


Brak
18.2.2015 20:49
Kommentarlink

Masterstudiengang oder Masturbiergang?


PurpleRain
19.2.2015 15:09
Kommentarlink

Hat jemand mal die Seite “Studiendauer und Abschluss” des Studiengangs angeschaut? http://www.hs-merseburg.de/smk/studiengaenge/berufsbegleitender-masterstudiengang-sexologie-ma/studiendauer-und-abschluss/

steht dort doch: “Der erste Durchgang startet am 1. April 2015”

Alles klar?


Hadmut
19.2.2015 19:49
Kommentarlink

@PurpleRain:

> steht dort doch: “Der erste Durchgang startet am 1. April 2015?
> Alles klar?

Tut mir leid, dass Du es von mir erfahren musst, aber: Die Sommersemester gehen generell vom 1. April bis 30. September und die Wintersemester vom 1. Oktober bis 31. März. (Und die Vorlesungen im Wintersemester sind nicht weniger lächerlich als die im Sommersemester.)


Marc
6.3.2015 14:13
Kommentarlink

Ja wie? “Männer, Frauen und LGBTI”? Sind Lesben etwa keine Frauen? #Aufschrei