Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ich hab den Beruf verfehlt…

Hadmut
9.5.2012 22:55

Blogger hätt ich werden sollen.

Denen schustert die SPD nämlich Aufträge über mehrere hunderttausend Euro zu, wenn sie kritisch über die CDU schreiben. Das tue ich zwar eigentlich auch, aber anscheinend muß ich mir mehr Mühe geben. Bisher hat mir die SPD noch nichts gezahlt. Huhu!

(Danke für den Link)


4 Kommentare (RSS-Feed)

Alex
9.5.2012 23:59
Kommentarlink

Dem verlinkten Artikel zufolge wurde den Journalisten Geld nicht für die Blogs sondern für andere – formal unabhängige – Arbeiten gezahlt.

Es kann sein, dass da ein Geschmäckle dran haften bleibt, aber sowas in der Woche vor der Wahl zu lancieren erscheint mir auch ein äusserst unerwarteter Zufall zu sein.

Mal abwarten was da dann wirklich dran war, wenn der Wahlkampf vorbei ist.


yasar
10.5.2012 7:18
Kommentarlink

Frag doch die Genossen einfach mal. Vielleicht haben die ja einen Auftrag für Dich mal deren IT-Infrastruktur durchzuchecken. 🙂


Ralf
10.5.2012 15:41
Kommentarlink

Aber Alex, so dumm dass Politiker sagen dass sie für die Berichte bezahlen, sich vielleicht noch eine Rechnung ausstellen lassen, auf der das genau aufgeschlüsselt ist, sind nichtmal Politiker. Das was da beschrieben wird gehört zum Alltagsgeschäft von Parteien, Lobbies und Regierungen. Für Leute die sich ein bischen auf dem Gebiet auskennen ist das nicht neu und verwunderlich nur, dass so wenig davon an die Öffentlichkeit kommt.

Sind eigentlich mal jemandem die absurd hohen Summen für Leistungen aufgefallen, die eigentlich viel weniger wert sind?


anonym
10.5.2012 18:50
Kommentarlink

@yasar: Und dann kann er entweder darüber bloggen, wie toll es vorher schon war, oder wie toll er es gemacht hat. Und dass die SPD damit in Sachen IT-Sicherheit unter den deutschen Partei Spitze ist.