Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Security, Made in Germany

Hadmut
6.3.2011 15:31

Noch so ein Qualitätsbeweis unserer überragenden Technik und deutscher Gründlichkeit.

6 Kommentare (RSS-Feed)

J.
6.3.2011 20:11
Kommentarlink

“der SPD-Sicherheits-Experte Dieter Wiefelspütz” – der soll Experte für irgendwas sein? Mir ist er bisher vor allem als Polemiker und Hetzer aufgefallen …


Hadmut
6.3.2011 20:13
Kommentarlink

Für die Bezeichnung „Experte” reicht das heute allemal. Experte ist heute schon, wer seinen eigenen Namen in zwei von drei Versuchen fehlerfrei aufsagen kann.


Stefan W.
7.3.2011 2:48
Kommentarlink

Hat der Attentäter etwa die Überwachung lahmgelegt? Oder wußte er vom Ausfall?

Ich denke weder noch. Und die Kamera hätte nichts verhindert, noch hätte jemand was unternommen wenn sie funktioniert hätte, und da es ein Einzeltäter war mit einer Tat ohne rechtes Vorbild bringt es gar nichts die Sicherheitslücken abzuklopfen, die sich hier finden lassen – einen Busfahrer kann man überall erschießen.

Nur weil man Flughäfen seit PLO und RAF als Terrorgefährdet wahrnimmt, und offenbar mit den Terroristen eine Art Fetischbeziehung zu solchen Orten pflegt, drängt sich die Idee, man könne hier eine begrenzte Zahl Orte absichern auf.

Aber wenn man sich ansieht wieviele Leute zum Flughafen fahren, Tag für Tag, dann kann man nicht alle Taxis und Busse, alle Lieferfahrzeuge, Reisenden und Mitarbeiter lückenlos überwachen. Sicher – man kann einen 1km-Sicherheitsring um den Flughafen aufbauen, und da alle filzen, und hat dann genau an diesen Einfahrten und Kontrollpunkten ideale Anschlagsziele geschaffen.


Der technische Aspekt ist eine Seite. Der politische Aspekt ist die andere Seite. Gerade in den letzten Tagen war wieder von einem Polizeivideo die Rede, bei dem ausgerechnet die entscheidenden Sekunden fehlen. Der Wagen, der in London explodiert ist, war auch im Blickwinkel von Kameras. Nur einige Szenen fehlten. Ebenso wurden Aufnahmen beim Attentat in der londoner Metro vermißt. Da falle ich doch langsam vom Glauben ab.
Frohen rasenden Montag noch!

Carsten

Schäuble schießt ab mit dem Leben
http://megavideo.com/?v=885I3EGU


dustbunny
7.3.2011 11:17
Kommentarlink

Fachmann -> Jemand, der sein “Handwerk” sehr gut beherrscht
Spezialist -> Jemand, der sich auf einen kleinen Bereich spezialisiert hat, aber sonst keine Ahnung hat
Experte -> Jemand, der sich selbst dafür hält

Quelle


Hadmut
7.3.2011 11:40
Kommentarlink

Mist.

Ich habe mich immer, um das Deppen-Label „Experte” zu vermeiden, als Spezialist bezeichnet. War wohl keine gute Idee…