Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Manolo-Blahnik-Schuhe: Jetzt sind sie völlig durchgeknallt…

Hadmut
22.6.2007 14:19

Sex and the City: Guck ich gern. Eine der Hauptrollen haben diese ultra-teuren Damen-Schuhe von Manolo Blahnik. Die ich erstens für Wucher, zweitens für irrelevant, drittens für unglaublich hässlich und geschmacklos halte. Ich weiß nicht, welche Frage ich mir stellen soll: Wie kann man so hässliche Schuhe machen? Wie kann man damit soviel Geld machen? Doch jetzt schlägt’s dem Faß den Boden aus:

Der SPIEGEL berichtet, daß sich inzwischen immer mehr Frauen beim Schönheitschirurgen die Füße so zurechtschnitzen lassen, daß sie in diese dummen Latschen reinpassen.

Bis vor kurzem befand man die alte (japanische?) Sitte, Frauen von kleinauf die Füße eng zu binden, damit sie verkrüppeln und zierlich aussehen, für barbarisch. Und jetzt fangen die mit sowas an. Wer hat diese Spezies eigentlich von Homo Errectus auf Homo Sapiens umgetauft?

Selbst wenn man auf solche Treter steht: Mein erster Ansatz wäre gewesen, die Marke zu wechseln, wenn der Hersteller es nicht schafft, passende Schuhe herzustellen. Aber jetzt schon die Füße den Schuhen anzupassen…

Ich glaube, der Begriff Zivilisation hat sich inzwischen erledigt.


Ein Kommentar (RSS-Feed)

[…] die meisten Frauen mit Schuhgröße 43 lieber Schuhgröße 41. So mancher Mann kann das Ganze gar nicht […]