Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Zum Begriff der Zusammenrottung und zur Wortwahl Merkels

Hadmut
28.8.2018 22:42

Geht’s wieder los?

Diese unsere Kanzlerin ließ wissen:

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nun das Statement von Regierungssprecher Steffen Seibert vom vergangenen Tag bekräftigt: “Wir haben Videoaufnahmen darüber, dass es Hetzjagden gab, dass es Zusammenrottungen gab, dass es Hass auf der Straße gab, und das hat mit unserem Rechtsstaat nichts zu tun.” Sie fügte hinzu: “Es darf auf keinem Platz und keiner Straße zu solchen Ausschreitungen kommen.”

Ein des Ostens kundiger Leser teilt mir sein Unbehagen über das mit, was er da von unserer Regierung so zu hören bekommt. Ihm kommt das so bekannt vor.

Zitat:

„Im Verlauf des gestrigen Tages kam es in verschiedenen Bezirken, besonders in Berlin, Leipzig, Dresden, Karl-Marx-Stadt, Halle, Erfurt und Potsdam, zu Demonstrationen, die gegen die verfassungsmäßigen Grundlagen unseres sozialistischen Staates gerichtet waren.

Vor allem in Dresden, Plauen und Leipzig trugen sie den Charakter rowdyhafter Zusammenrottungen und gewalttätiger Ausschreitungen, die unsere Bürger in höchstem Maße beunruhigen. Es ist damit zu rechnen, daß es zu weiteren Krawallen kommt. Sie sind von vornherein zu unterbinden.”

8. Oktober 1989, 11 Uhr, Erich Honecker an Hans Modrow

Vielleicht hätten wir unser Regierungspersonal doch nicht auf dem Gebraucht- und Insolvenzmarkt von der DDR aufkaufen sollen.