Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Als die Studentenschaft der Uni Hannover bei mir klaute

Hadmut
2.4.2018 1:34

Das finde ich jetzt frech.

Also ich bin ja nun wirklich jemand, der AStAs, Studierendenschaften und sowas massiv kritisiert, weil die praktisch alle linksradikal sind.

Umgekehrt neigen diese „Studierendenschaften” und ähnlich in letzter Zeit massiv dazu, Leuten wie mir das Wort zu verbieten und sie gar nicht erst an die Unis zu lassen.

Eine Abneigung auf Gegenseitigkeit.

Gerade habe ich aber zufällig dieses „Handout” über Prüfungsrecht des „Ältestenrats der Studierendenschaft der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover” gefunden habe. Das kam mir gleich so penetrant bekannt vor. Das ist im wesentlichen oder anscheinend sogar ganz (ich hab’s jetzt nicht völlig geprüft) aus meinen alten (und seit 10 Jahren nicht mehr gepflegten, nur noch aus historischen Gründen nicht gelöschten) Webseiten zum Prüfungsrecht runterkopiert, ein paar Sätze inhaltsgleich umformuliert.

Ohne Quellenangabe.

Dazu schreiben sie:

Im SoSe 2016 hat ein engagierter Kommilitone einige Grundlagen des Prüfungsrechts (Auszüge aus Gesetzen, Urteile usw.) in einem Reader zusammengetragen, der als Basis für die Arbeit der studentischen Vertreter*innen in den Prüfungsausschüssen dienen kann. Es handelt sich dabei um Hinweise – Rechtsverbindlichkeit ist nicht garantiert.

Handout Prüfungsrecht (Stand: November 2016)

Finde ich jetzt eine Frechheit, dass das an den Universitäten so in Mode kommt, jedem, der nicht ihrer links-verpflichtenden Einheitsmeinung ist, das Wort zu verbieten, man aber gleichzeitig ohne Quellenangabe klaut.