Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Universitäten am Kippen

Hadmut
25.10.2017 22:44

Es scheint, als wären amerikanische Universitäten unmittelbar vor dem Umkippen. [Nachtrag 2]

Das es in den USA immer häufiger zu massiven Störungen bis Gewaltausbrüchen durch linke Studentengruppen kommt, ist bekannt. Das ist jetzt ein Brüller:

A University of Southern California professor recently argued that punishing protesters who disrupt conservative speakers can reinforce “white supremacy.”

Charles H.F. Davis, a professor of education at USC, argued in an essay for Inside Higher Ed that punishing protesters contributes to white supremacy because it can unfairly “suppress and criminalize” students, especially in light of protesters’ valiant goals.

Man darf die Störer – manchmal auch Schläger – schon deshalb nicht bestrafen, weil das meistens schwarze Studenten sind und es deshalb „white supremacy” wäre.

Anders gesagt: Weiße sind so wertlos, dass sie sich nicht mal wehren dürfen, wenn sie angegriffen werden.

Nun legt der angeblich selbe Urheber, ein Professor der USC namens Charles H.F. Davis III, nach eigener Darstellung „Assistant Professor & Chief Strategy Officer USC Race and Equity Center” nach. Denn laut dieser Meldung zu so etwas wie einem Holocaust an Weißen aufgerufen. Wenn man es genauer liest, hat er wohl diesen Begriff nicht gebraucht, den hat die Seite wohl dazuinterpretiert um das emotional hochzukochen, aber er hat angeblich einen hochgelobt und sich auf ihn bezogen, der das Masssaker an Weißen während der haitianischen Revolution als gut und richtig preist und es wiederholen will. Man verherrlicht, alle Weißen umzubringen.

Das könnte man nun als dummes Geschwätz abtun, wenn nicht dieser Professor eben Chief Strategy Officer einer Universität (bzw. einer wichtigen politischen Einrichtung) wäre. Und man hat ja schon gesehen, dass schon Geschwätz reicht, um linke Gewaltausbrüche lostoben zu lassen. Idioten gibt’s viele, und die meisten gibt es an gerade an Universitäten.

Es steigert sich. Verbal und was Gewalt angeht.

Irgendwann wird das kippen.

Nachtrag: Guckt Euch das Profilbild in seinem Twitter-Account an, dann seht Ihr, wo es hingeht.

Nachtrag 2: Hier steht noch allerhand darüber, es wird der Wunsch nach „white genocide” geäußert – übersetzt Holocaust. Und sie werden nicht bestraft.