Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Supermarkt entführt

Hadmut
17.10.2017 21:26

In anderen Ländern entführt man Flugzeuge oder Menschen. In Karlsruhe hat mal einer versucht, eine Straßenbahn zu entführen, kam aber nicht weit damit.

In Schweden haben sie jetzt einen Supermarkt entführt.

Muss man sich mal vorstellen: Eine kriminelle Bande überfällt einen Supermarkt, verjagt das Personal, und anstatt – wie üblich – das Geld aus den Kassen zu rauben und zu verschwinden, betreiben sie den Supermarkt auf eigene Rechnung 24 Stunden lang, und sagten den Kunden, dass die Kartenzahlungen ausgefallen wären, man deshalb nur bar oder mit Handy zahlen könne.

Vorher hatten sie die Ladenbesitzer massiv bedroht, so dass die sich nach Dänemarkt geflüchtet hatten und den Laden von Freunden haben führen lassen. Die haben sie dann zum Teufel gejagt und den Laden selbst geführt.

Motto (in Anlehnung an eine bekannte Weisheit): Was ist das Ausrauben eines Supermarkts gegen das Führen eines Supermarkts?

The staff that had been thrown out later said they were too scared to report the incident to police, and the criminal gang ran the shop for at least 24 hours.

Die hatten dann zuviel Angst, die Polizei zu rufen. Als dann endlich die geflüchteten Ladenbesitzer in Dänemark davon erfuhren, riefen die die Polizei. Die Polizei guckte sich das an. Dann meinte die Polizei, es wäre doch alles normal, die würden da Regale befüllen und Kunden bedienen. Dann haben sie den Laden vorsichtshalber doch mal gestürmt.

Schweden ist schon ein komisches Land.