Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die Grünen – wer wählt sowas?

Hadmut
12.8.2017 2:47

Mal ein kurzer Einwurf zu Geisteshaltung und Methodik der Partei derer, deren Eltern zu nah am Castor gelaufen sind.

Zum Agentin.org-PR-Gau der grünen Heinrich-Böll-Stiftung:

Und in genauerer Analyse:

Das hat was von Mafia. „Wir wissen, wo Du wohnst“.

Man könnte das auch als direkte Drohung auffassen. Überlegt mal, mit welchen Maßstäben die sonst rangehen, um überall Belästigung und Hate-Speech zu sehen, da hat man ja extra die „Micro-Agressions“ erfunden. Und selbst gehen sie dann gar nicht erst auf Inhalte ein, sondern geben direkt die Angriffskoordinaten in linksradikale Netzwerke. So ähnlich wie man das auf dem G20 gesehen hat, wo dann ein Pseudo-Journalist auf einen zeigt und den falsch beschuldigt, und der dann direkt auf der Straße tätlich angegriffen wird. Das schlägt im Moment direkt in offene Gewalt und Bedrohung um.

Eine Autorin, die sich in ihren Texten mehrmals auf mein Blog bezogen hat, bekommt ziemliche Drohungen und Beschimpfungen. Während man es bei mir bisher nie direkt, sondern immer so indirekt versuchte, werden Leute, die mich in ihren Texten erwähnen, und die man für psychisch einzuschüchtern hält, ganz direkt bedroht, beschimpft, gemobbt, unter Druck gesetzt. Denkt mal dran, was die Szene für ein übles Theater auftischt, wo sie ach wie schlimm beschimpft worden sein wollen, alle linkslastigen Autoren reden ja so gerne davon, wie schlimm es doch im Internet wäre.

Die Frage ist, wer ist Heinrich Alpin? Gibt es den wirklich? Und warum heißt er so beknackt?

Es heißt ja gerne, dass diese „Agentin“ das Werk eines einzelnen durchgeknallten soziologischen Existenzwracks sei, der noch dazu seit Jahren Manipulation der Wikipedia betrieben habe und nach dem, was ich bisher so von ihm gehört und gelesen habe, schlichtweg nicht alle Latten am Zaun hat und mit seinem gescheiterten Leben nicht klarkommt. Der passt nicht nur zu den Grünen wie der Schimmelpilz auf fauliges Obst, zu dem würde auch passen, dass er sich selbst verstärken will, indem er mehrere Identitäten erfindet und vortäuscht, oder sogar tatsächlich so ein paar ernste Spaltungsprobleme hat.

Ein Leser schrieb mir heute, was es mit dem Namen Heinrich Alpin wohl auf sich hat und begründete mir sehr nachvollziehbar, wer da wohl dahintersteckt und wie man auf den kommt. Ich will da aber nicht vorgreifen, weil ich glaube, dass da ein sehr begabter Journalist gerade dran ist und da noch mehr nachkommt.

Sagen wir es so: Ich sehe mich von den Grünen ziemlich deutlich bedroht.

Man sieht deutlich kriminelle, mafiöse Strukturen bei den Grünen.

Und ich würde sagen, dass man die Grünen nicht nur als direkt demokratiefeindlich, sondern als kriminelle Vereinigung einstufen muss.

Der ganze Ökokram war nur Fassade und blättert längst ab. Dahinter bleibt nur ein Haufen von Gewaltaffinen und Schlägern, Betrügern, Ideologen, Spinnern, Drogenabhängigen, Drogenkonsumenten, Drogenbefürwortern, Kinderschändern, und Leuten, deren Leben nur daraus besteht, mit ihrer Sexualität nicht klarzukommen.

Die Frage wäre: Wer wählt sowas?

Alles so eklig, so widerlich, so abstoßend.

Wie wichtiger, auch wenn rhetorisch nicht so griffe Frage wäre: Platzt das Ding noch vor der Bundestagswahl? Kommt da noch Genug Mist ans Licht um die unter 5% zu bringen?