Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Man kann jetzt Wissenschaftsleugnung und Linkssein auf Bachelor studieren

Hadmut
12.6.2017 0:10

Ist bei Licht betrachtet aber auch nur Gender Studies ohne Gender.

An der Uni Freiburg kann man jetzt „Liberal Arts and Sciences“ studieren. Heißt im Prinzip, dass man den Bachelor jetzt schon für’s blanke Linkssein bekommt.

Liberal Arts and Sciences is a specific approach to Bachelor level education. It reaches across academic fields while also offering discipline-oriented academic training in a particular Major. LAS in Freiburg covers and integrates the breadth of academic endeavor. As a distinctive feature of UCF’s LAS program, the Core offers a foundation for knowledge and reflection in academic work and beyond.

We encourage students to critically reflect on science and knowledge and to become skilled communicators and creative shapers of their environment. Focusing on the education of the whole person, LAS creates opportunities for personal development into motivated and responsible human beings. For information on opportunities after your successful LAS graduation, please see here.

Das heißt, man muss da auch gar nichts mehr machen oder können oder lernen, es reicht likes Labern und Selbstfindung, und die grundsätzliche Ablehnung von Wissenschaft.

Hört sich exakt an wie Gender Studies ohne Gender.

Was jetzt gar nicht mal so sehr an den Haaren herbeigezogen ist. Ich habe das ja schon beschrieben, dass Gender Studies eigentlich nur Marxismus in der Variante der Frankfurter Schule sind, die aus der Erkenntnis, dass der prognostizierte Klassenkampf nicht kam, und zugunsten ihres Gastgebers USA das Thema Kapitalismus als Klassenkampfstifter gegen die Sexualphantasien Freuds austauschten.

Denkt man das weiter, sind wir gerade in der Wechselphase zum nächsten Versuch. Das mit Gender war auch nur blöd und hat nicht so funktioniert, wie man sich das versprochen hat, jetzt macht man da auf Kultur und Rassen und Migration, in der Hoffnung, dass es wenigstens da so richtig kracht.

Wenn man aber Gender aufgibt, besteht natürlich das Problem, wie man das Finanzierungs- und Titelmühlenkonzept Gender Studies rettet. Also macht man nur noch Studies. Wissenschaft ablehnen und links labern, fertig ist der Bachelor.