Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Das Ministerium für Wahrheit

Hadmut
30.4.2022 13:52

1984 … 2022

Oder: Der Hintergrund für den Twitter-Kauf durch Elon Musk?

Die USA haben unter Joe Biden ein Wahrheitsministerium wie in George Orwells 1984 geschaffen. Das Disinformation Governance Board.

Wikipedia dazu:

The Disinformation Governance Board is a United States Department of Homeland Security (DHS) board formed on April 27, 2022 during a 2023 budget hearing before the United States House Appropriations Subcommittee on Homeland Security. Its aim is protecting national security by combatting foreign misinformation and disinformation. Specific problem areas of knowledge mentioned include false information propagated by human smugglers encouraging migrants to surge to the Mexico–United States border, as well as Russian-state disinformation on election interference, the 2022 Russian invasion of Ukraine and COVID-19 vaccines.[1] In a statement, the DHS said the board would “protect privacy, civil rights, and civil liberties” as part of its duties.[1][2]

After the board was formed, Nina Jankowicz was named executive director. She was previously a fellow at the Wilson Center, advised the Ukrainian Foreign Ministry as part of the Fulbright Public Policy Fellowship, oversaw Russia and Belarus programs at the National Democratic Institute, and wrote the book How to Lose the Information War: Russia, Fake News, and the Future of Conflict.[3][4][5] Jankowicz’s appointment was criticized by Republicans, including for her past support of Democrats and her skepticism of the provenance of Hunter Biden’s laptop.[6] Rob Silvers and Jennifer Daskal were also named to hold leadership positions on the board.

Also vordergründig gegen die Russen, hintergründig gegen Schmuggler und Migranten aus Mexiko. (War das nicht Wahlprogramm, dass man im Gegensatz zu Trump die Grenzen öffnen wollte? Oder ist das dann schon Fake News, für die man angeklagt wird?)

Und was machen die dann da so?

Das erklärt die neue Leiterin Nina Jankowicz gleich selbst (Disneys Schneewittchen is’n Scheiß dagegen):

Können so weiße Zähne lügen?

Ja, meint der Gouverneur von Florida und sagt, die wollten damit Lügen verbreiten, denen man nicht mehr widersprechen kann und darf. Und sehr interessant: Er meint, Twitter solle dafür eingespannt werden, Propaganda zu verbreiten. Der Rentenfond von Florida habe Aktien von Twitter, und darüber würden sie das dann mal nachprüfen und die Leute in die Verantwortung nehmen wollen. Genau das aber könnte der Grund sein, warum Elon Musk Twitter von der Börse nehmen will, damit es eben keine Kontrolle von außen mehr gibt.

So gesehen könnte das Motiv hinter der Twitter-Übernahme also das Gegenteil von dem sein, was Musk sagt: Nicht zu wenig, sondern zuviel Meinungsfreiheit. Man wird also überwachen müssen, ob Twitter künftig verstärkt in Richtung Gender wandert.