Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Frauen gegen Putin

Hadmut
20.12.2021 1:13

Jetzt wird’s gefährlich für Putin.

Erinnert mich an meine Tür damals im Studentenwohnheim.

An der hatte ich nämlich ausgeschnittene Comicstrips und Bildwitze kleben. Dabei so ein Glubschaugen-Gruselfoto von Marty Feldman mit der Bildunterschrift „Schau mir in die Augen, Kleines“. Vielleicht ist die Formulierung „ins Visier nehmen“ nicht so gut gewählt.

Und dann noch die Baerbock.

Jetzt bin ich mal gespannt wie Flitzebogen, wie sehr sich Putin davon einschüchtern lässt, wenn ihn von der Leyen, Baerbock und Lambrecht gleichzeit böse angucken und wie lange der dem stechenden Blick von fünf Augen standhalten kann.

Ich kann gar nicht abwarten zu erfahren, was die „die dagewesenen Maßnahmen“ sein könnten. Digitalisierung Deutschlands?

Man sollte vielleicht mal bedenken, dass uns die Chinesen einfach die Chips abdrehen können (was sie ja teils schon tun), und die Russen uns vom Gas, und unsere Gasspeicher gerade schon deutlich geleert sind. Wir könnten da sehr schnell sehr alt aussehen, wenn die beide am Hahn drehen.

Dagegen bin ich mir gerade nicht sicher, wozu die Russen (und die Chinesen) eigentlich Europa noch brauchen, und was wir eigentlich noch haben, womit wir drohen könnten. Es ist ja schon länger bekannt, dass Europa auf dem absteigenden Ast ist und in der Bedeutungslosigkeit versinkt. Womit sollten wir denen drohen können? Zinssenkungen? Kontrolle der Social Media? Datenschutzbeauftragten? Gender Studies?

Oder wollen die mit der Bundeswehr einen Krieg gegen die Russen anfangen?

Wie sagt man so schön?

Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Frauen werfen.