Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

BILD absägen?

Hadmut
19.10.2021 17:02

Leser fragen – Danisch weiß es auch nicht.

Ein Leser fragt an, ob die Sex-Vorwürfe gegen BILD-Chef Julian Reichelt vielleicht nicht der Grund sind, warum man ihn absägt, sondern nur die Methode, mit der man ihn absägt.

Ob der Grund für das Absägen und den überaus ungewöhnlichen Vorfall, dass die New Yorker Presse über eine deutsche Einzelpersonalie berichtet, was die sonst nicht machen und nicht interessiert, nicht vielleicht eher darin liegt, dass die linkslastige US-Presse schon länger die eher konservative und fast letzte verbliebene große linkskritische Zeitung aufkaufen wollte, und er eher konservative Reichelt da einfach im Weg stand.

Dass es hier nicht um das Rumgebumse geht, sondern aus den USA heraus hier die Medien abgesägt und umgepolt werden, die noch konservativ sind und sich noch kritisch gegen links äußern.

Weiß ich nicht.

Denkbar wär’s natürlich. Es würde zu den Amerikanern und deren Methoden passen. Kommt ja öfters vor, dass man dann auf irgendjemandes Rechner plötzlich Kinderpornos oder sowas findet.

Ich hatte ja schon die Vermutung, dass es bei von der Leyens Kinderpornosperre gar nicht um den Schutz der Kinder, sondern der Abgeordneten vor den Methoden der Amerikaner ging.

Insofern wäre durchaus die Frage, ob man das Rumgebumse nur recherchiert, oder sogar aktiv inszeniert hat, ob da nicht die eine oder andere Bumsbiene vom Geheimdienst kommt oder eine Medienkarriere in den USA anpeilt. Also genau das, was man früher als „Venusfalle“ bezeichnete.

Wäre ja durchaus ein denkbares Ziel, die BILD von Geheimdienstpersonal unterwandern zu lassen.