Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die London School of Economics und das Ghostwritertum für Reiche

Hadmut
11.6.2021 0:16

Uuuh. Noch ein ganz scharfer Leserhinweis.

Kennt Ihr noch Muammar al-Gaddafi ?

Über dessen Sohn Saif al-Islam al-Gaddafi heißt es in der Wikipedia:

Gaddafi erwarb im Herbst 1994 das Bachelor-Diplom in Ingenieurwissenschaften, möglicherweise aber in Architektur, an der Al-Fateh-Universität in Tripolis. An der privaten Schule IMADEC in Wien erwarb er im Jahre 2000 ein MBA-Diplom. Während des Aufenthalts in Österreich war er mit dem Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider befreundet.

2008 wurde ihm der Doktorgrad (Ph.D.) an der London School of Economics and Political Science (LSE) verliehen, wo er von 2003 bis 2008 eingeschrieben war. Titel seiner Dissertation von 2007 ist: Die Rolle der Zivilgesellschaft für die Demokratisierung globaler Regierungsinstitutionen. In der Folge wurden allerdings zahlreiche Anschuldigungen bekannt, dass die Dissertation zu großen Teilen von angestellten Consultants der Monitor Group geschrieben worden sei, einer Firma, die jährlich Millionenbeträge von Saifs Vater Muammar al-Gaddafi kassierte.

Uuuh.

Und das riecht doch fachlich ganz genauso wie Annalena Baerbock Thema des Völkerrechts. Und zeitlich kommt es auch genau hin.

Wie gesagt: Es gab schon Hinweise, dass die LSE sich auch darüber finanziert, für Reiche als Karrieredurchlauferhitzer aufzutreten.