Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

„Sie schrieb als Schülerin für die HAZ“

Hadmut
10.6.2021 14:00

Noch ein Baerbock-Detail.

Nochmal aus ihrem Lebenslauf, jedenfalls manchen der vielen:

Freie Mitarbeiterin bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (2000-2003)

Studium an der Universität Hamburg 2000-2004: Politische Wissenschaft (Vordiplom), Nebenfach: Öffentliches Recht

Bei Tichy stand ja schon, dass das nicht passt, weil da Schülerartikel drin vorkommen.

Ein Leser hatte da bei der HAZ mal nachgefragt, wie wohl viele, denn die reagierten eher gereizt:

Sehr geehrter Herr […],

über die Tätigkeit von Frau Baerbock bei der Hannoverschen Allgemeinen
Zeitung haben wir am 19. April 2021 ausführlich berichtet. Bitte lesen
Sie selbst. Den Link füge ich gerne bei.

https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Annalena-Baerbock-und-Hannover-Die-gruene-Kanzlerkandidatin-aus-Pattensen

Mit besten Grüßen

[…]
Sekretariat Chefredaktion

Ist zwar hinter Paywall, aber immerhin der Anfang lesbar:

Sie schrieb als Schülerin für die HAZ und turnte beim TSV Pattensen: Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin der Grünen, wuchs in der Region Hannover auf – und erinnert sich an eine unbeschwerte Kindheit.

Stellt sich die Frage, ob sie auch noch für die HAZ schrieb, als sie nicht mehr Schülerin war.

Sie ist – angeblich, vorbehaltlich der Nachprüfung – im Dezember 1980 geboren. Damit womöglich im Dezember 1986 6 Jahre alt geworden und vermutlich 1987 eingeschult. Plus 13 Jahre läuft auf Abitur 2000 hinaus. Passt zum Studienanfang 2000.

Wir hatten damals im April Abi. Vorher hatten wir jede Menge zu tun und zu lernen, hinterher keine Lust mehr. Denn offiziell sollten wir noch bis Juni zum Unterricht kommen, aber alle Noten waren schon abgeschlossen und die Zeugnisse ausgestellt. Ihr könnt Euch vorstellen, wie es mit der Motivation aussah. Viele schrieben mir aber, dass sie bis Juni Abitur hatten. Wie auch immer. Sie dürfte damit maximal ein halbes Jahr Zeit gehabt haben, als „Schülerin für die HAZ“ zu schreiben.

Da ich jetzt kein HAZ-Abo habe (und auch keins will), kann ich den Artikel nicht lesen. Vielleicht steht da, abweichend von der Überschrift, noch drin, ob sie danach noch was gemacht hat.

Die Frage ist: Wie kommt sie zu der Angabe Freie Mitarbeiterin bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (2000-2003)?