Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Noch ein Lebenslaufdetail: Die große Vorsitzende der Europäischen Grünen Annalena Baerbock

Hadmut
7.6.2021 18:02

Leser fragen – Danisch weiß es auch nicht.

Ein Leser, dass Annalena Baerbock laut verschiedenen Quellen von 2009 bis 2012 Vorstandsmitglied der Europäischen Grünen gewesen sei.

Stimmt, das steht etwa bei Wikipedia, auch bei der Märkischen Allgemeinen, und so weiter. Und auf Wikipedia und unsere Presse ist Verlass. Und die Grünen schreiben das selbst auch, dann muss es ja wohl stimmen. (Späss’le g’macht, muss auch mal sein.)

Warum auch nicht? Für Leute, die nichts sind und nichts können, stehen in diesen Parteien immer alle Türen für die Versorgungs- und Lebenslaufposten offen. Für Frauen sowieso.

Nun, beharrt der Leser, das Problem liege tiefer. Die Europäischen Grünen hätten nämlich gar keine Vorstand.

Naja, schrieb ich, ganz leicht zu finden ist es nicht, aber sie haben stattdessen ein Committee. Vielleicht mal wieder faul oder baerbockig übersetzt.

Aber, so der Leser, das sei kein Vorstand, sondern ein Ausführungsorgan, denn auf besagter Seite stehe ja

The Committee is the executive body of the European Green Party. It is responsible for the execution of decisions taken by the Council and for the day to day management of the party.

Die haben da nichts zu melden. Die haben nur zu machen. Und, so der Leser, nix mit Übersetzungsfehler:

kleiner Nachtrag, in der englischen Version wird eindeutig vorgetragen: Board Member of the European Green Party.

Ein Board gäbe es da nicht.

Wie das sein könne.

Weiß ich nicht.

Ich hatte aber längst bei den Euro-Grünen deshalb nachgefragt.

Aber, ach.

Bei der Mail an deren Pressesprecher Paul Nolan bekomme ich eine Fehlermeldung, dass es die Mailadresse dort nicht gibt (scheint nicht so viele Presseanfragen an die europäischen Grünen zu geben, wenn das nicht auffällt). Und an die anderen Adressen und das Committee hatte ich geschrieben, aber noch keine Antwort bekommen.

Aber das ist ja auch schon 10 Jahre her, vielleicht war das ja auch alles ganz anders.

Was mir allerdings auffällt:

Es passt doch zu der Behauptung, Baerbock sei Büroleiterin in Brüssel gewesen, was sie wohl auch nicht war, sondern in Deutschland. Oder nur ganz kurz.

Vielleicht war sie ja bei den Eurogrünen mal Kaffeekochen und hat das gleich aufgeblasen.