Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Was haben denn die Finger am Einstichloch verloren?

Hadmut
29.12.2020 14:31

Ich bin kein Arzt. Ich bin medizinischer Laie und habe keine Ahnung.

Allerdings habe ich schon ziemlich viele Impfungen, andere Spritzen, Blutabnahmen, Katheter, Infusionen, Zugänge und so weiter und so fort bekommen. Ich gehöre zwar nicht zu den Meist- aber sicherlich doch zu den Hochperforierten des Landes.

Aber ich habe es noch nie gesehen und es widerspricht meinem Verständnis von Hygiene und Desinfektion völlig, wie der da mit den Fingern an der Einstichstelle rumfingert. Fehlt noch, dass er das dann mit Spucke abreibt.

Das kann doch wohl nicht den Regeln der Kunst entsprechen. Oder? Ich könnte mich nicht erinnern, dass mir jemals irgendwer, ob im Krankenhaus, beim Arzt oder der Bundeswehr irgendwer so eine Spritze gesetzt hätte.

Ich kenne das mit vorher etwas mit einem Alkohol o.ä. getränkten kleinen Vlies abtupfen oder besprühen, dann Spritze rein, die aber nur hinten anfassen, manchmal Pflästerchen drauf (auch, damit es keinen Blutfleck auf der Kleidung gibt). Und so habe ich das eigentlich auch gemacht, wenn ich mir Spritzen habe selbst geben müssen (nach Operationen geben sie einem manchmal solche Antithrombose-Spritzen mit, die man sich in den Wanst pieksen muss und die dann von selbst auslösen, damit man sie auch wirklich ganz reinsticht.)

Komisch.