Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Armer Rapper erschlagen

Hadmut
17.12.2020 20:33

Ein Leser beklagt, ihn habe der dümmste Presseartikel des Jahres ereilt.

Ein tragisches Unglück, fürchterliche News aus der Rap-Szene: Ein Rapper namens Taz UFO wurde erschlagen, so ein herzensguter Mensch aber auch. “Er ist der süßeste Mensch, den du wahrscheinlich jemals getroffen hast und hatte das größte Herz.” So beschreibt es die Bunte.

Was ist passiert?

Laut “Daily Mail” verunglückte der Rap-Newcomer, als er in ein Haus einbrechen wollte. Gegenüber dem Medium erklärte Russell Park, ein Sprecher des örtlichen Sheriff-Büros: “Als Hernandez versuchte, durch das Fenster zu klettern, knallte es unerwartet über ihm zu, hielt ihn fest und ließ ihn in der Luft hängen.” Laut Polizei-Angaben war Hernandez bereits tot, als die Einsatzkräfte dort eintrafen.

In Amerika sind doch diese altmodischen, mechanisch primitiven Fenster üblich, bei denen der obere Teil fest ist und der untere nach oben geschoben und verriegelt werden kann. (Die staunen ja auch immer so über europäische Fenster.)

Ordinärer Einbrecher, dumm obendrein, wurde von einem Fenster überwältigt und hat sich selbst das Licht ausgeblasen. Und da macht die Bunde so in political-correctness-Drama vom gutherzigen Rapper draus.

Wieso gibt es die Bunte überhaupt noch?