Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Rassenkrach Asiaten gegen Schwarze

Hadmut
2.12.2020 0:42

Nix Frieden. Klassenkampf geht los.

Die Webseite American Renaissance beschreibt einen Vorfall aus dem San Francisco Unified School District:Progressives Declare War on Asians, Meritocracy and STEM.

Man will da nämlich den Zugang zu den besten Schulen nicht mehr leistungsbasiert machen, sondern per Lotterie vergeben:

Recently, the San Francisco Unified School District voted to replace their merit admissions process at Lowell High School, one of the best high schools in America and also happens to be 61% Asian, with a lottery-based system.

Und wer war sauer? Natürlich die Asiaten. Weil die normalerweise das beste Leistungsbild abgeben, wenn es nicht gerade um Basketball geht.

Also haben die sich gewehrt. Ergebnis:

When Asian-American parents opposed the school district’s plans to enact its new “lottery” system in late October, the school district blasted the parents by stating they were “racist” and responsible for the “toxic culture” at the school. Parents were accused of furthering the “Asian supremacy” agenda by making their children work so hard; their children’s achievements were demoralizing African-American and Latino students.

Als sich die Asiaten gegen das Lotterie-System aussprachen, hieß es, dass sie alle Rassisten seien und für die „toxische Kultur” an den Schulen verantwortlich seien. Sie würden die „Asian supremacy” fördern, indem sie ihre Kinder dazu brächten, so hart zu arbeiten, damit sie besser wären, und damit die Schwarzen und Latinos demoralisieren.

Ein Wunder eigentlich, dass man die Chinesen nicht zu den Nazis zählt. Noch nicht.

Das nun wieder wollten die Schwarzen nicht hinnehmen und hackten zurück:

One African-American parent stated it’s because of Asians hogging up all the spaces “Black people can’t catch up technologically because the ‘stupid Asians’ are keeping black people down out of fear they’d be overtaken.”

Das ist dann richtig derb. Irgendein schwarzes Elter (es geht daraus nicht hervor, ob Mann oder Frau) behauptete, dass das alles daran läge, dass die Asiaten sich alle Schul/Studienplätze unter den Nagel rissen und Schwarze deshalb technologisch nicht aufholen könnten, weil die „dummen Asiaten” die Schwarzen aus blanker Angst, von ihnen überholt zu werden, unterdrücken würden.

Das ist mal eine Behauptung. Die Asiaten würden ihre Kinder zum Arbeiten bringen, damit die die Schwarzen unterdrücken, aus Angst, die Schwarzen könnten die Asiaten intellektuell/technologisch überholen.

Das nun wieder brachte – und dazu gehört einiges – einen Asiaten dazu, deren notorische Zurückhaltung fallen zu lassen:

When one angry Asian-American parent responded “Trust me, you’ll never catch up. If you need to lower-standards to get in, you’ll never beat us,” a near physical fight broke loose.

„Glaub mir, Ihr werdet nie aufholen. Solange Ihr die Anforderungen senken müsste um überhaupt reinzukommen, werdet Ihr uns niemals schlagen!” Es fehlte nicht mehr viel zur Schlägerei.

Im Prinzip haben wir hier ja genau dieselbe Situation zwischen Männern und Frauen.

Für Frauen werden ja auch überall die Anforderungen gesenkt oder künstlich bessere Noten vergeben.

Was aber wieder mal zeigt, dass das mit der Diversität eine Schnapsidee ist. Das funktioniert einfach nicht. Man sollte da getrennte Schulen für Asiaten und für Schwarze machen, damit keiner behaupten kann, vom anderen behindert zu werden, und dann wird sich einfach zeigen, was dabei herauskommt.