Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Meine unter 10%-Wahlprognose für die USA

Hadmut
21.10.2020 16:24

Ich habe meine Meinung zu 10% geändert.

Ich hatte ja schon geschrieben, dass

  • ich jegliche Wahlprognosen für die USA für unvertretbar halte, weil da wohl kaum noch ein Trump-Wähler ehrlich auf Wahlumfragen antwortet, es dort gerade massive Umzüge und damit Wählerverschiebungen gibt, und für eine Situation wie diese keine Modelle und Erfahrungen vorliegen, also jegliche Vorhersage unseriös ist,
  • ich es im Groben und Endergebnis für egal halte, wer gewinnt. Natürlich ist das ein Riesen-Unterschied zwischen Trump und Biden, was Tonart und Medien angeht, und auch die Geschwindigkeit des Zerfalls, aber ich glaube im Moment nicht mehr, dass die Vereinigten Staaten noch zu halten sind und zivilisationsfähig bleiben will. Grob gesagt: Trump kann die nicht halten, Biden will die nicht halten. Im Ergebnis läuft’s auf das gleiche hinaus, nur in unterschiedlichen Tonarten. Der Unterschied liegt letztlich nur in der Unterhaltungsprogrammkomponente.

Für den Fall, dass an dem Zeug, was ich so über Joe und Hunter Biden zugemailt bekomme, irgendetwas dran sein und die das noch schaffen, es in die Öffentlichkeit zu pushen, würde ich nun doch mal – auch wenn ich das nur für 10% oder weniger wahrscheinlich halte – Wahlprognose als Eventualfall abgeben.

Ich weiß, dass das jetzt geschummelt ist, weil man eine Prognose nicht abgeben kann, dass etwas „zu 10% oder weniger” passiert oder drauf wetten kann, dass es vielleicht passiert. Damit übernimmt man ja auch kein Risiko. Weil man dann hinterher sagen kann, ja das habe ich vorher gewusst (aber es auch gebloggt).

Ich will aber einfach mal nur des Unterhaltungswertes wegen eine hypothetische Variante in den Ring werfen, die ich noch nirgends gelesen habe:

Stellt Euch vor, die Sauereien um Joe und Hunter Biden sind echt. Inzwischen gerüchtet es ja um Kinderpornos auf besagtem Laptop, Ukraine sei nur Beifang gewesen. Und es kursieren ja jede Menge Bilder des etwas jüngeren Joe Biden, wie der auf offener Bühne kleine Mädchen befingert, befummelt und abschleckt, an deren Gesichtern oder Körperhaltung man deutlich sieht, dass ihnen das überhaupt nicht passt, die das Gesicht verziehen oder sich von ihm wegbeugen. Das hat Potential. Und dann eben Ukraine. Und noch was mit dem FBI. Und mit Facebook und Zensur kommt auch noch was ans Licht.

Stellt Euch folgende Situation vor: Irgendeine große Sauerei kommt noch raus und Joe Biden muss seine Kandidatur zurückziehen. Ich weiß nicht, ob der überhaupt noch Herr über sich selbst, seine Sinne, seine Entscheidungen ist. Oder schießt sich selbst die Birne weg.

Nun weiß ich nicht, ob dann schon vor der Wahl die Vize Kamala Harris als Kandidatin antreten kann. Da es ja heißt, dass in manchen Gegenden schon die Briefwahl läuft, die Wahl also schon begonnen hat, dürften die womöglich/vermutlich nicht in der Lage sein, den Kandidaten noch auszutauschen.

Stellt Euch vor, Trump hätte dann einfach keinen Gegenkandidaten mehr.

Was dann da drüben los wäre.

😀