Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Das cui-bono-Biden-Dilemma

Hadmut
17.10.2020 12:50

Ui, ist das jetzt alles kompliziert.

Ich bekomme gerade viele Mails und Hinweise, in denen man mir zuraunt, dass da irgendwas mit der US-Presse, mit Facebook und Youtube wäre, die irgendwas nicht berichtet, was irgendwas mit Bidens Sohn und dem FBI und überhaupt zu tun habe, und weil die Medien ja bekanntlich so verlogen sind, müsse es stimmen, eben weil es nicht in der Zeitung stand. (So gesehen bin ich der Kaiser von Afrika, weil das ja auch nie in den Medien stand.)

So ganz klar scheint es aber auch keinem zu sein, was der missratene Sohn getrieben haben soll, weil jeder immer nur so mit „lies mal da” oder eben auch „lies mal dort” vorbeikommt und es schwierig ist, sich einen Überblick zu verschaffen, worum es überhaupt geht.

Man ist sich aber sicher, dass es bald in allen Medien steht, weil dieselben Medien, die das bisher verschweigen, es demnächst groß rausbringen.

Mmmja.

Wie ich nun also so dasitze und Hinweise lese und mir überlege, und darüber nachdenke und so grüble, was ich davon halten soll, ob da nun was dran ist oder ob man da nur Gerüchte streut, stoße ich auf ein gedankliches Problem.

Cui bono?

Wer hätte ein Interesse daran, Biden abzusägen?

Das Problem daran: Beide Seiten.

Wer zu den Republikanern steht, hätte ein Interesse, Biden vor der Wahl als Präsidentenkandidaten zu blamieren und zu erledigen, damit Trump wieder Präsident wird.

Wer zu den Demokraten steht, hätte ein Interesse, Biden nach der Wahl als Präsidenten zu blamieren und zu erledigen, damit Harris Präsidentin wird.

Und dann gibt es noch welche, denen eigentlich egal ist, wer Präsident wird, die aber ein Interesse an größtmöglichem Streit und Chaos haben.

Das macht es gerade ziemlich schwierig, sich zu überlegen, was man von solchen Gerüchten halten sollte.

Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass es zwar seinen publizistischen Reiz hat, möglichst früh, vor allen anderen, davon zu berichten, es aber auch keinen direkten Vorteil bringt, es möglichst früh zu wissen. Die Konsequenz kann eigentlich nur sein, die Knochen ruhig und die Augen offen zu halten, und aufmerksam zu beobachten, was sich da tut, weil wir das von hier aus sowieso nicht auf Wahrheit prüfen können.

Ich bin ohnehin der Meinung, dass wir das alles vor allem in der Kategorie Unterhaltungsprogramm, Daily Soap und Trash TV ablegen sollten.