Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Comrades!

Hadmut
20.7.2020 14:41

Verdammt, dass ich da nicht dran gedacht habe.

Ein Leser schreibt mir gerade etwas, wo ich nur dachte, ei verdammt, warum habe ich da nicht selbst dran gedacht.

Die Bedeutungsverwechslung zwischen Genossen und Kameraden könnte den – den Linken typischen – anglophilen Umweg über das Englische genommen haben, denn „Genossen” heißt auf englisch: Comrades!

Wie ich das so lese, schießt mir durch den Kopf: Verdammt, warum habe ich da nicht dran gedacht? Comrade Napoleon! Und dessen Ansprachen: „Comrades!”

Ich glaube, es war im Leistungskurs Englisch, 12. Klasse, bei mir nämlich bemerkenswerterweise genau im Jahr 1984, zu dem wir von George Orwell „Animal Farm” gelesen haben. Mancher würde fragen, warum wir nicht 1984 gelesen haben, das hatten wir aber vorher schon.

Gibt sogar ganze Ausarbeitungen dazu, warum Orwell die Tiere sich als „Comrades” ansprechen lässt: die oder die und so weiter.

Doppelbegriffe

Ein anderer Leser erinnert an etwas, was mir allerdings eher diffus auch schon durch den Kopf ging: Ein Drohbriefschreiber, zudem ein Rechter, würde die Empfänger – von der gegenderten Form mal ganz abgesehen – niemals als „Aktivistinnen” bezeichnen. Das ist nämlich kein allgemeiner Sprachgebrauch, sondern linke Selbstverherrlichungsrhetorik aus dem großen Reich der Doppelbegriffe. Bei Linken nennt man „Aktivisten”, was man sonst schlicht als Kriminelle, Vandalen, Saboteure, Idioten, Lynchmob, Selbstjustiz, Dieb, Sachbeschädiger, Schmierfink und so weiter bezeichnen würde.

Rechte würden einen solchen als lobend, exculpierend und positivierend belegten Begriff nicht verwenden, schon gar nicht in einem Schmähschreiben. Warum auch sollten sie in einem Drohschreiben Begriffe verwenden, die den Geschmmähten positiv erscheinen lassen würden? Man würde ja in ein Drohschreiben auch nicht reinschreiben, dass man das schon gut fände, was die Geschmähten da machen. Der einschlägige Jargon wäre hier „Fotze” oder „Parasiten” oder sowas.

Bestandsaufnahme

Es haben sich viele gemeldet, die die Briefe für Fake oder unecht oder False Flag oder inszeniert oder sowas halten.

Es hat sich noch keiner gemeldet, der davon überzeugt ist, dass sie das sind, als was die Medien sie hinstellen.