Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Black Lives Matter

Hadmut
7.7.2020 1:14

Über Marxisten.

Man versucht mich unter anderem deshalb mundtot zu machen, weil ich Black Lives Matters als kriminelle zerstörungswütige Marxisten einstufe.

Lassen wir sie einfach mal selbst zu Wort kommen. Ich sage ja immer, dass man den Leuten zuhören muss.

„We need a revolution in order to overthrow this system and bring a whole new communist world into being.”

Das umstürzen und eine neue kommunistische Welt etablieren.

Aber wenn ich sage, dass sie Marxisten sind und zerstören wollen, werde ich von der Antifa als menschenverachten, rechtsextrem, Fake Newser gebrandmarkt und angegriffen.

Antifa will verhindern, dass man vorher mitbekommt, dass da ein Bolschewistischer kommunistischer Umsturz läuft.

Man wirft mir vor, ein rechter Hetzer und Lügner zu sein, weil ich schreibe, dass man versucht, verhasste Weiße auszuradieren.

A social media post has resurfaced from a Black Lives Matter Toronto co-founder in which she apparently argues that white people are “sub-human” and are “recessive genetic defects.”

Yusra Khogali wrote the post on what appears to be her Facebook and attempted to use a genetic explanation involving melanin production to explain why white people are “defects.” It has now gone viral after it was shared by scholar James Lindsay. […]

“Whiteness is not humxness,” reads the statement. “in fact, white skin is sub-humxn.”

“White ppl are recessive genetic defects. this is factual,” the post later says. “white ppl need white supremacy as a mechanism to protect their survival as a people because all they can do is produce themselves. black ppl simply through their dominant genes can literally wipe out the white race if we had the power to.”

Khogali says that white people have a “higher concentration of enzyme inhibitors” which suppresses melanin production adding that melanin is important for a number of things such as strong bones, intelligence, vision and hearing.

She even says, “melanin directly communicates with cosmic energy.”

In another post, Khogali tweeted, “Plz Allah give me the strength to not cuss/kill these men and white folks out here today.”

Andere Menschen als minderwertige, erbkranke Rasse unterhalb von „Mensch” und sich selbst als überlegen einzustufen, und sie deshalb umbringen zu wollen. Wo habe ich das denn schon mal gehört?

Aber mich will man als „rechts” brandmarken. Ich will niemanden umbringen.

Ein Leser schreibt, die hier hätten noch eine wissenschaftliche Definition fürs Poesiealbum:

Black Lives Matter ist eine marxistische revolutionäre Bewegung mit dem Ziel, die Vereinigten Staaten in eine kommunistische Dystopie umzuwandeln. BLM erklärt, dass sie die Kernfamilie, die Polizei, die Gefängnisse und den Kapitalismus abschaffen wollen. Die BLM-Führer haben gedroht, “das System niederzubrennen”, wenn ihre Forderungen nicht erfüllt werden. Sie bilden auch Milizen aus.

Ich lese „Marxismus, abschaffen, niederbrennen”. Von Aufbau steht nichts da.

Milizen? Echt jetzt? Oh, ja:

James Woods gilt als „rechts”. Und postet ein Video, wonach die schon mal anfangen, von Weißen „Reparationszahlungen” einzusammeln. Zahlbar sofort.

Die sind auch was für’s Kinderzimmer:

Übrigens sehe nicht nur ich das kritisch. Viele Schwarze sehen das genauso kritisch. Man sollte den Leuten zuhören:

Aber mich will man an die Wand stellen und mundtot machen, weil ich sage, dass Black Lives Matter kriminelle, gewaltätige, zerstörerische Marxisten sind.

Macht Euch klar, welche Absichten unsere Presse, die Medien und die mit ihnen verflochtene Antifa verfolgen, wenn sie verhindern wollen, dass das hier ruchbar wird.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis das hier genauso abläuft.

Ich nehme an, dass man in spätestens 5 bis 10 Jahren in den Schulbüchern lesen wird, dass wir sie alle als Sklaven entführt udn hereingeholt haben. Nichts mehr mit Flucht und Gastgeber und Rettung.

Antifa lügt.